Kaffeebecher, Plastikflaschen, Pizzakartons und Nudelboxen stapeln sich vor allem an Wochenenden in allen größeren Städten. Ihre "Entsorgung" kostet Geld – in Balingen beispielsweise jährlich einen fünfstelligen Betrag. Foto: Kneffel

In der Stadt Tübingen wird seit dem 1. Januar eine Verpackungssteuer erhoben. Unsere Redaktion hat die Rathauschefs der großen Städte im Zollernalbkreis gefragt, welche Kosten durch Einwegverpackungen für Speisen und Getränke zum Mitnehmen entstehen und wie sie zur Einführung einer Verpackungssteuer nach Tübinger Vorbild stehen.

Zollernalbkreis - Doch die Einwegverpackungen sind nicht nur schlecht für die Umwelt: Die Kommunen, die sie wegschaffen oder von der Straße klauben müssen, kostet das richtig Geld.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen