Die Feuerwehr musste in Schwenningen ausrücken. (Symbolfoto). Foto: dpa

Helfer von Polizei und Feuerwehr sind am Dienstagnachmittag kurz nach 17 Uhr zu einem vermeintlichen Gebäudebrand ausgerückt. 

Aus einem Haus in der Wiesenstraße quollen dicke Rauchwolken. Als Ursache stellte die Feuerwehr eine Kühltruhe im Keller des Gebäudes fest, die aufgrund eines technischen Defektes in Brand geraten war.

Die mit über 30 Helfern angerückte Feuerwehr konnte die Flammen schnell ablöschen und lüftete den Kellerraum.

Am Gebäude entstand kein Brandschaden.