Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Einsatz in Furtwangen Verbrannte Pfannkuchen lösen Großalarm aus

Von
Auf dem Herd vergessenes Essen hat in Furtwangen für einen Großeinsatz gesorgt. (Symbolfoto) Foto: Eich

Furtwangen - In Furtwangen hat es am Sonntagabend einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei gegeben. Ein Zeuge hatte kurz vor 21 Uhr in der Straße "Am Großhausberg" starken Rauch in einem der oberen Stockwerke eines Hochhauses bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Wie sich herausstellte, hatte ein 24-Jähriger Pfannkuchen in der Küche zubereiten wollen. Dabei war er eingeschlafen und hatte die Pfanne auf dem eingeschalteten Herd vergessen.

Brandmelder weckt 24-Jährigen nicht

Die verbrannten Pfannkuchen entwickelten so starken Rauch, dass die Brandmelder in der Wohnung des Mannes losgingen, diesen jedoch nicht aus seinem Tiefschlag weckten.

Nachdem Helfer seine Wohnung von außen geöffnet hatten, konnten sie den Mann wecken und unverletzt nach draußen bringen. Die mit über 20 Mann und drei Fahrzeugen angerückte Feuerwehr lüftete die Wohnung und konnte dann wieder abrücken. Sachschaden entstand nicht.

Artikel bewerten
13
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.