Die Polizei umstellte den Baumarkt. (Symbolfoto) Foto: Strauch

Ein 31 Jahre alter Mann ist am Dienstagabend in einem Baumarkt in der Berliner Straße in Albstadt festgenommen worden, weil er sich nach den regulären Öffnungszeiten im Gebäude aufhielt. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruch.

Kurz vor 21.30 Uhr hatten der Sicherheitsdienst und ein Marktmitarbeiter eine Person im Inneren des bereits geschlossenen Baumarkts festgestellt. Das Gebäude wurde daraufhin von den alarmierten Streifenwagenbesatzungen umstellt und durchsucht.

Der 31-Jährige, der sich den Anweisungen der Polizisten widersetzte, musste unter dem Einsatz eines Polizeihundes vorläufig festgenommen werden. Dabei trug der Mann leichte Verletzungen davon, die ambulant im Krankenhaus versorgt wurden.

Anschließend wurde der psychisch auffällige Beschuldigte zum Polizeirevier gebracht und nach Abschluss der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen frei gelassen. Die Hintergründe seines Handelns sind noch unklar.