Der Heckenbrand auf der Dachterrasse ging glimpflich aus.  Foto: Heidepriem

Zwei Einsätze an einem Tag: Die Feuerwehr Sulz hatte am Sonntag eine Ölspur zu beseitigen und einen Heckenbrand zu löschen.

Sulz - Gegen 14 Uhr rückten die Helfer zu einer Ölspur am Bahnhof aus, welche sich von dort über die ehemalige B 14 in Richtung Horb zog. Ein Bus hatte auf dem Weg nach Horb große Mengen Öl verloren. Laut Polizei hat der Fahrer einen Deckel nicht richtig geschlossen. Bei Ihlingen hielt der Busfahrer letztendlich nach etwa zwölf Kilometern an.

Während des laufenden Einsatzes wurde die Feuerwehr etwa eine halbe Stunde später zu einem Brand in der Kanalstraße alarmiert. Dort waren Hecken auf einer Dachterrasse über der Arztpraxis Dr. Brillinger in Brand geraten. Anwohner hatten bereits reagiert und mit einem Gartenschlauch zu löschen begonnen, bis die Feuerwehr ankam. Es konnte Schlimmeres verhindert werden. Neun Einsatzkräfte waren vor Ort.

Bereits am Samstag gab es einen Thuja-Brand in Sigmarswangen. Dort wollte laut Stadtbrandmeister Eugen Heizmann ein Bürger Unkraut vernichten. Im Einsatz war die Abteilung Sigmarswangen. Personen wurden nicht verletzt.