Lilly Brose freut sich mit ihrer Tochter darauf, bald wieder Kinder betreuen zu können. Foto: Brose

Neben Kindertageseinrichtungen sind Tagesmütter die zweite Säule in der frühkindlichen Betreuung. Auch sie sind von der Corona-Krise hart getroffen. Lilly Brose aus Bad Wildbad ist Tagesmutter und erzählt von ihren Erfahrungen.

Bad Wildbad - Seit 2014 ist Lilly Brose Tagesmutter. Dazu sei sie eher durch Zufall gekommen, erzählt sie im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten. Eigentlich ist sie gelernte Hotelfachfrau. Bei dieser Tätigkeit hat sie lange im Ausland gelebt. Erst als ihre Tochter geboren wurde, sei sie zurück nach Deutschland und nach Bad Wildbad gekommen. Da sich ihr eigentlicher Beruf nur schwer mit dem Familienleben habe vereinbaren lassen, war Brose auf der Suche nach einer anderen Tätigkeit. Die fand sie dann über das "Café ElZi", das der Bad Wildbader Familientreff Karussell regelmäßig veranstaltet. Dort stellte eine Tagesmutter ihren Beruf vor. Da Brose "schon immer etwas mit Kindern machen" wollte, informierte sie sich über den Beruf durch einen Flyer und Gespräche beim Fachdienst Kindertagespflege beim Landratsamt Calw.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: