Bild-Vizechef Paul Ronzheimer ist noch schnell nach Kabul geflogen: Der neue Sender hat einen großen Aufreger und fragwürdige Rechtschreibung. Foto: dpa/Jörg Carstensen

Bild-TV ist seit etwas mehr als einer Woche auf Sendung. Aus der Vielzahl aktueller Themen werden gnadenlos wenige ausgewählt: Bild-Vize Paul Ronzheimer in Kabul etwa.

Stuttgart - Einfallsloser und zugleich großmäuliger kann man einen Nachrichtensender kaum positionieren. „Wir zeigen, was wirklich ist“, verspricht Bild-TV, das große Zukunftsprojekt des Axel-Springer-Verlags. Weil das eigentlich eine Selbstverständlichkeit für jede Nachrichtenredaktion sein sollte, bekommt das Herausstellen einen Unterton. Den, andere täten das nicht. Wer das Treiben der „Bild“-Zeitung während der Coronakrise verfolgt hat, ihr Ranschmeißen unter Chefredakteur Julian Reichelt an Querdenker und Solidaritätsverweigerer, den wird die Unterstellung nicht wundern.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€