Klicken Sie sich durch zwölf Monate Stuttgart 21. Foto: dpa

Am 2. Februar jährt sich der Spatenstich für Stuttgart 21. Klicken Sie sich durch das letzte Jahr!

Stuttgart - Der geplante Tiefbahnhof beschäftigt Stuttgart und die Stuttgarter seit Mitte der 90er Jahre. Doch seit dem Jahr 2010 kennt Stuttgart 21 die ganze Welt. Das Bahnprojekt schaffte es auf die Titelseiten nationaler und internatinaler Zeitungen. Fernsehteams aus Weißrussland berichteten live aus Stuttgart.

Die Stadt avancierte in den vergangenen zwölf Monaten zum Zentrum des bürgerlichen Widerstands. Stuttgart 21 ist nicht mehr nur der Name eines Bahnprojekts. Der Begriff wird inzwischen als Synonym verwendet für das Aufbegheren der Bürger gegen politische Prestigeobjekte.

Was ist in diesem Jahr seit dem Spatenstich am 2. Februar 2010 rund um das Bahnprojekt nicht alles passiert? Der Bahnhof wurde gestutzt, ein Bauzaun teilte die Stadt, nach Jahrzehnten setzte die Polizei wieder Wasserwerfer ein, ein 80-Jähriger Politikpensionär schrieb Demokratiegeschichte - und die Proteste gehen weiter.

In unserem Rückblick zeigen wir, wie ein Bahnprojekt eine ganze Stadt veränderte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: