Marcus Kiekbusch, Bezirksvorsitzender des Württembergischen Fußballverbandes (rechts), wie auch die FCD-Funktionäre Uli Ginter (links) und Tobias Klein (Zweiter von links) würdigen die Verdienste von Oliver Spengler, Frank Fehrenbacher, Hans-Joachim Pieronczyk, Hubert Hug, Henry Berger, Heiko Schubert und Andreas Knoll. Foto: Weisser

Auszeichnungen: Ehrungsabend beim FC Dunningen / Jahrzehnte Revue passiert / Anekdoten lockern das Formelle auf

Der Fußballclub Dunningen ist mit der Auszeichnung von langjährigen und verdienten Mitgliedern nunmehr wieder auf dem aktuellsten Stand. Am Freitagabend hat der Verein eine größere Anzahl von Ehrungen – darunter auch hochkarätige – nachgeholt.

Dunningen (kw). Diese hätten ursprünglich bereits im vergangenen Jahr anlässlich des 100-jährigen Bestehens erfolgen sollen. Die geplanten Jubiläumsfeierlichkeiten in größerem Stil mussten jedoch abgesagt werden.

"Es ist schade, dass wir diesen Anlass nicht mit großem Helau und euren Partnern feiern können", bedauerte Vorsitzender Uli Ginter bei der Begrüßung der geladenen Gäste im Sportheim. Doch auch in kleinerem Rahmen erfuhren die geehrten Vereinsmitglieder an diesem Abend höchste Wertschätzung.

Zu der Ehrungszeremonie im Sportheim waren die Sportfunktionäre Marcus Kiekbusch vom Württembergischen Fußballverband (WFV) und Karlhelm Grießer (Sportkreis Rottweil) gekommen.

Nicht nur der Jubilar würdigte die Verdienste von engagierten Vereinsangehörigen. Es wurden auch Ehrennadeln des WFV und des Württembergischen Landessportbundes verteilt.

Seit vier Jahren habe der FCD angesichts des bevorstehenden großen Jubiläums keine Vereinsmitglieder mehr geehrt, erklärte Ginter. Umso mehr freue sich der Verein, diese angenehme und wichtige Aufgabe jetzt endlich durchführen zu können. Wenn auch in anderer Form als geplant.

Ehrungen seien sichtbare Zeichen von Anerkennung und Wertschätzung für geleistete Arbeit und langjährige Treue zum Verein, betonte der Vorsitzende und kam zu dem Schluss: "Jeder von euch ist für den Verein gleich wichtig." Tobias Klein, im Vorstand für die Verwaltung zuständig, hatte im Vorfeld intensiv in der Vereinschronik gekramt und die Meriten der einzelnen geehrten Personen zusammengetragen.

Er freue sich, endlich wieder an solchen Veranstaltungen teilnehmen zu können, gestand WFV-Vertreter Kiekbusch ein. Er nutze den Anlass, sich bei allen Vereinen für das Vertrauen gegenüber dem Württembergischen Fußballverband in der zuletzt schwierigen Zeit ("Das C-Wort will ich heute Abend nicht aussprechen") zu bedanken.

Sportkreisreferent Karlhelm Grießer vertrat den aufgrund eines gleichzeitig stattfindenden Ehrungstermins verhinderten Sportkreispräsidenten Karl-Heinz Wachter. Grießer ließ dabei – er war längere Zeit Lehrer an der Dunninger Eschachschule und kannte einige der Geehrten als Schüler – so manch lustige Anekdote einfließen.

Sehr gut kam der erfrischende, musikalische Beitrag von Vereinsmitglied Willian Puerto an. Zwischen den verschiedenen Ehrungsblöcken unterhielt er die Gäste mit Gesang und Gitarre.

Nach dem Ehrungsakt blieb bei Häppchen und Getränken noch reichlich Zeit für Gespräche und angeregte Unterhaltung.

Vereinsehrungen Vereinsnadel Bronze: Enzo Ippolito, Frank Fehrenbacher, Jürgen Schumacher, Kurt Schmitt, Christian Pieronczyk, Gregor Lacher Vereinsnadel Silber: Hans-Joachim Pieronczyk, Klaus Maier, Hans Gunkel, Doris Pfau.Vereinsnadel Gold: Hubert Hug, Dieter Kroner, Ernst Leopold, Kurt Milkowits, Eugen Bihler, Wolfgang Müller, Gerhard Benner, Helmar Bucher, Helmut Birk, Hermann Graf, Herbert Keck, Arnold Schmid, Rolf Mäntler, Birgit Hess, Hans-Martin Schneider, Berthold Kammerer, Herbert Emminger.Spezialehrung: Georg Fischinger Ehrung Jugendauswahlspieler: Elia Fehrenbacher, Lucia Ginter und Marie Gleixner. WFV-Ehrungen

Ehrennadel Silber: Hubert Hug. Spielernadel Silber: Oliver Spengler. Jugendleiterehrennadel Bronze: Frank Fehrenbacher, An­dreas Knoll, Michael Rupp, Henry Berger, Heiko Schubert.Jugendleiterehrennadel Gold: Hans-Joachim Pieron­czyk

WLSB-Ehrungen

Ehrennadel Bronze: Ulrich Ginter.

Ehrennadel Silber: Jürgen Schumacher, Kurt Schmitt, Klaus Maier.

Ehrennadel Gold: Walter Sohmer, Dieter Kroner.

WSJ-Ehrennadel Silber: Enzo Ippolito.