David Beckham reist seit Jahren für Unicef um die Welt. Foto: dpa

Seit Jahren engagiert sich David Beckham für das Kinderhilfswerk Unicef. Jetzt wird der frühere Fußballstar auch im Kampf gegen Ebola aktiv.

Berlin - FIFA-Präsident Joseph Blatter hat den Einsatz des früheren Fußballstars David Beckham gegen die Infektionskrankheit Ebola gelobt. Der Boss des Fußball-Weltverbandes schrieb am Mittwoch via Twitter: „Schöner Zug, David Beckham, an der UNICEF-Kampagne gegen Ebola teilzunehmen.“ Der ehemalige englische Nationalspieler ist als Botschafter das Gesicht des Projekts der Kinderhilfsorganisation.

In einer Video-Botschaft erklärt der 39-Jährige die Wichtigkeit von Hygiene und sanitären Einrichtungen im Kampf gegen die Ausbreitung des tödlichen Virus. Außerdem besuchte Beckham eine Stadt in Sierra Leone und spielte mit Kindern Fußball auf der Straße. Derzeit sind die afrikanischen Länder Sierra Leone, Liberia und Guinea am schlimmsten von Ebola betroffen. Die sich schnell ausbreitende Krankheit hat bereits mehr als 4000 Menschen das Leben gekostet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: