Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ebhausen Vertrauensbeweis für Sven Rothfuß

Von
Abteilungskommandant Sven Rothfuß (rechts) mit den Jubilaren Markus Lehmann, Wilfried Bürkle, Helmut Rothfuß und Klaus Kalmbach (von links). Foto: Feuerwehr Foto: Schwarzwälder Bote

Die Ebershardter Feuerwehr hat bei ihrer Abteilungsversammlung drei Kameraden für 40 Jahre Feuerwehrdienst geehrt. Einen großen Vertrauensbeweis gab es für Abteilungskommandant Sven Rothfuß.

Ebhausen-Ebershardt. Der Abteilungskommandant blickte bei der Versammlung im Gasthaus "Hirsch" in Ebershardt in seinem Tätigkeitsbericht auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Die Abteilung wurde im vergangenen Jahr zu 14 Einsätzen gerufen. Diese bestanden aus neun Brandeinsätzen und fünf technischen Hilfeleistungen. Weiterhin trafen sich die Kameraden zu 25 Übungen, welche aus 15 Schul- und Einsatzübungen sowie fünf Übungen zur technischen Hilfeleistung bestanden. Zusätzlich wurden drei Atemschutzübungen, eine theoretische Atemschutzunterweisung und eine Gruppenführerübung durchgeführt.

Die Vielfalt der Einsatzszenarien habe in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen. Es sei daher wichtig zu üben und vor allem auch das Richtige zu üben, so Ebhausens Kommandant Hans-Hermann Ungericht. Er lobte die Einsatzzeiten der Abteilung. Die Vorgabe, dass die Einsatzstelle innerhalb von zehn Minuten nach Alarmierung erreicht sein muss, sei im vergangenen Jahr bei allen Einsätzen erfüllt worden. Dieses Ziel hätten im vergangenen Jahr nicht alle Wehren erreicht, so Ungericht weiter. Daher freute er sich umso mehr, dass diese Vorgabe eingehalten werden konnte.

100 Prozent für den Kommandanten

Neben den eigentlichen Aufgaben der Wehr gab es aber auch im vergangenen Jahr einiges zu bewältigen. So konnte Sven Rothfuß unter anderem auf das Zwiebelkuchenfest zurückblicken, das bei bestem Wetter wieder zahlreiche Besucher nach Ebershardt gelockt hatte. Zudem erwähnte er den "Pizza Lieferservice", der von einigen Kameraden im vergangenen Jahr ins Leben gerufen wurde. An diesem Tag wurden mehr als 250 Pizzen gebacken und ausgeliefert.

Im weiteren Verlauf der Versammlung standen mehrere Posten zur Wahl. So mussten die Kameraden den Abteilungskommandanten, den Kassier, einen Kassenprüfer, als auch zwei Ausschussmitglieder neu wählen. Im Abteilungsausschuss wurden Michael Stöhr und Florian Lambert bestätigt. Ebenso wurde der Kassier Marvin Schlipf für eine weitere Wahlperiode wiedergewählt. Klaus Kalmbach, der seit 30 Jahren für die Kassenprüfung zuständig war, stellte sich nicht erneut zur Wahl. Künftig wird dieses Amt von Bernd Funk übernommen, der von der Versammlung einstimmig gewählt wurde. Anschließend wurde in geheimer Wahl der Abteilungskommandant gewählt. Sven Rothfuß wurde mit 100 Prozent der Stimmen in seinem Amt bestätigt und freute sich über das Vertrauen, das ihm von der Abteilung entgegengebracht wird.

Anschließend durfte Sven Rothfuß drei Kameraden für ihre außergewöhnlichen Leistungen ehren. Die Löschmeister Klaus Kalmbach, Wilfried Bürkle und Helmut Rothfuß erhielten für 40 Jahre Feuerwehrdienst ein Präsent als Anerkennung für ihr Engagement. Weiterhin wurde Löschmeister Markus Lehmann für 15 Jahre Dienst in der Abteilung geehrt.

Leistungsabzeichen mit Bravour bestanden

Der Feuerwehranwärter Christoph Rohn wurde im Zuge der Versammlung zum Feuerwehrmann ernannt. Zudem konnte Sven Rothfuß den Oberfeuerwehrmann Ralf Wiedenmann zum Hauptfeuerwehrmann befördern.

Weiterhin konnte Rothfuß sechs Kameraden zum bestandenen Leistungsabzeichen in Bronze beglückwünschen. Die Kameraden Andreas Koch, Bernd Funk, Fabian Ammaturo, Philipp Ehniß, Udo Schreiber und Silas Funk haben im letzten Sommer die Abnahme des Abzeichens in Wildberg mit Bravour bestanden.

Neben einem Austritt konnte die Abteilung im vergangenen Jahr auch einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen. Abteilungskommandant Rothfuß hieß Marvin Bayer in den Reihen der Wehrmänner willkommen. Somit konnte die Abteilung ihre Mannschaftsstärke von 36 Kameraden konstant halten.

Für vollzähligen Übungsbesuch konnte Sven Rothfuß 26 Kameraden ehren. Dies waren Walter Rau, Michael Stöhr, Markus Lehmann, Albrecht Klinnert, Tobias Bürkle, Andreas Röhm, Matthias Klinnert, Marvin Schlipf, Florian Lambert, Sven Rothfuß, Dirk Baumann, Nico Rauschenberger, Marvin Bürkle, Tim Rothfuß, Udo Schreiber, Andreas Koch, Philipp Ehniß, Silas Funk, Bernd Funk, Jürgen Bühler, Frank Röhm, Eberhard Klinnert, Wilfried Bürkle, Klaus Kalmbach und Helmut Rothfuß.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.