Die Kinder des Kindergartens Sonnenstrahl aus Ebhausen massieren begeistert die Schweine Foto: Sonnenstrahl Foto: Schwarzwälder Bote

Ausflug: Ebhäuser Kindergartenkinder auf Erkundungstour

Ebhausen. Bauernhof-Luft schnuppern, Kühe mit einem Drei-Gänge Menü verwöhnen, Schweine massieren und die Hände an laufenden Pullovern eincremen – mit viel Freude erlebten die Kinder des evangelischen Kindergartens Sonnenstrahl aus Ebhausen einen spannenden Vormittag mit der Bauernhofpädagogin Dorothee Hirschfeld in Edelweiler in Zusammenarbeit mit dem "Muh"-Projekt des Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Dabei erlebten die Kinder, dass Schweine sehr reinliche Tiere sind und sich genussvoll der Massage hingeben und große Freude am Spielen mit einem Ball haben. Die großen Augen der Kühe faszinierten Emma, die langen Wimpern und die weiche nasse Nase musste erstmal ertastet werden. Erstaunt waren alle Kinder, wie viel Gras so eine Kuh fressen kann und dass Kühe Grasduschen verteilen. Groß war die Freude, wenn ein Kind in den Genuss einer solchen kam.

Das gemahlene Korn heißt Schrot und ist die Lieblingsspeise der Kühe. Die fleißigen Kinderhände verteilten diesen Leckerbissen begeistert und achteten peinlich darauf, dass keine Kuh ungerecht behandelt wurde.

Die Lämmer von Schaf Wilma waren ein magischer Anziehungspunkt – die Kinder konnten es gar nicht erwarten die kleinen Lämmer zu streicheln oder in dem dicken Fell von Wilma die Hände einzucremen. Freddy, das Braunviehkalb, konnte nicht genug bekommen von den liebevollen Streicheleinheiten von Sarah, die wiederum fand Freddy so kuschelig weich und zeigte sehr viel Ausdauer beim Schmusen mit Freddy. "Dass ich so nah an die Kälbchen darf, ist ganz toll" sagte sie immer wieder.

"Selbst Butter machen ist ganz schön anstrengend", stellte Rafael fest, "aber sie schmeckt auf den frischen, noch warmen Brötchen einfach lecker, das probiere ich zuhause auch aus." Und so fand jedes Kind sein persönliches Highlight und nahm wertvolle Erfahrungen mit nach Hause. Ein gelungener und lehrreicher Vormittag ging viel zu schnell zu Ende. "Wir kommen wieder", waren sich die Kinder und Erzieherinnen einig und bedankten sich bei Dorothee Hirschfeld. Ganz besonders stolz war jedes Kind auf seine eigene Urkunde, die vorsichtig zu den bereitstehenden Autos der Eltern getragen wurde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: