Bürgermeister Volker Schuler zeichnete Harald Roller und Friedrich Holzäpfel (von links) mit der Ebhauser Anerkennungsmedaille aus. Nicht anwesend war Klaus Dengler, der ebenfalls ausgezeichnet wird.Foto: Priestersbach Foto: Schwarzwälder Bote

Ehrung: Volker Schuler zeichnet drei Bürger mit Anerkennungsmedaille aus

Die Verleihung der Anerkennungsmedaillen ist und bleibt eine Tradition in der Dezember-Sitzung des Ebhauser Gemeinderats – auch in Corona-Zeiten.

Ebhausen-Rotfelden. Und so tagte das Gremium jetzt erstmals in der Gemeindehalle Rotfelden mit Maskenpflicht für alle Anwesenden und den gebührenden Abständen zwischen den Tischen. Vor der Sitzung bestand für die Räte zudem auf freiwilliger Basis die Möglichkeit, sich einem Corona-Schnelltest bei einem Arzt in Ebhausen zu unterziehen. "Alle Tests waren negativ", so Bürgermeister Volker Schuler unter seiner FFP2-Maske. Daneben hatte die Verwaltung mit Blick auf die Ausgangssperre ab 20 Uhr Passierscheine für die Anwesenden vorbereitet.

Dass diese Sitzung vor allem dem Pflichtbewusstsein geschuldet sei, machte Bürgermeister Volker Schuler einleitend deutlich, nachdem einige Satzungsbeschlüsse und Gebührenanpassungen auf der Agenda standen, die einfach im alten Jahr noch auf die Tagesordnung mussten.

Doch zunächst konnte der Rathauschef drei Bürger für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz mit der silbernen Anerkennungsmedaille der Gemeinde Ebhausen auszeichnen. Wie Volker Schuler bei dieser Gelegenheit unterstrich, "leben die Vereine von ihren ehrenamtlich engagierten Mitgliedern" – und er hofft natürlich, dass das Vereinsleben nach der Corona-Pandemie wieder wie früher weitergeführt werden kann.

Mitglied seit 40 Jahren

Die Anerkennungsmedaille erhalten in diesem Jahr Klaus Dengler und Harald Roller, die beide seit 40 Jahren Mitglied des Schützenvereins in Rotfelden sind, und sich beide schon 30 Jahre lang im Ausschuss aktiv engagieren. Klaus Dengler war seit 1998 daneben zweiter Vorsitzender, und seit 2009 steht er als Oberschützenmeister an der Spitze des Schützenvereins, während Harald Roller seit 2008 das Amt des Schriftführers bekleidet.

Zugunsten des Gemeinwohls setzt sich ebenfalls Friedrich Holzäpfel seit Jahrzehnten in Wenden ein, sei es in der Feuerwehr oder der Kirchengemeinde, wo er als stellvertretender Mesner tätig ist. Zudem gehört Friedrich Holzäpfel zu den Gründungsmitgliedern des Heimatvereins Wenden, wo er seit 25 Jahren aktiv im Ausschuss mitwirkt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: