Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ebhausen Das erklärte Ziel: Mehr Barrierefreiheit in Ebhausen

Von
Gruppenbild zum Auftakt. Die Arbeit des offenen Gremiums geht weiter.Foto: Gemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

Ebhausen. In diesen Tagen gab es die Auftaktveranstaltung zur Weiterentwicklung der Barrierefreiheit in Ebhausen: Acht Bürger trafen sich mit Axel Lang und seiner Mitarbeiterin Sonja Pross, um das gemeinsame Projekt zu beginnen.

Um was geht es? Eine kleine Projektgruppe, bestehend aus Mitgliedern des Ortsseniorenrates, möchte die Barrierefreiheit in Ebhausen weiterentwickeln. Ziel ist es, dass die Menschen in allen Lebenslagen so lange wie möglich in Ebhausen in ihrer gewohnten Umgebung bleiben und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Mit Bordsteinabsenkungen an verschiedenen Stellen hat die Gemeinde Ebhausen bereits in Eigeninitiative in den vergangenen Jahren begonnen, Beeinträchtigungen zu verringern. Nun soll gemeinsam mit einem externen Berater, Axel Lang, und einer kleiner Projektgruppe ein langfristiges Konzept, beginnend in einem noch festzulegenden Bereich, erstellt werden.

Als nächstes werden sich die Mitglieder der Projektgruppe treffen und festlegen, in welchen Bereichen dann bei einer Begehung durch Axel Lang der Ist-Zustand erhoben wird. Im weiteren Verlauf des Projektes werden Optimierungsmöglichkeiten für diesen Bereich entwickelt.

"Gerne dürfen sich Bürgerinnen und Bürger mit ihren Anliegen für eine Barrierefreiheit im Ort miteinbringen", heißt es in der Pressemitteilung der Gemeinde Ebhausen. Kontaktpersonen sind die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Ebhausen, Daniela Schweikardt, der Vorsitzende des Ortsseniorenrates, Gerhard Anton, oder die weiteren Mitglieder der Projektgruppe.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Förderprogramms "Gut Beraten".

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.