"Verstört und teils verletzt": Shropshire-Schaf in der Christbaumkultur in Göttelfingen. Foto: Prutzschke

Erneut der Wolf oder doch ein anderer Angreifer? In der Christbaumkultur in Göttelfingen sind schon wieder Schafe gerissen worden.

Seewald-Göttelfingen - "Drei weitere Schafe tot, eins musste erschossen werden", meldete die Familie, die die Baumschule betreibt, am Donnerstagabend. Inhaber Jochen Bier erreichte die böse Nachricht spät. Er war tagsüber in Stuttgart, um an einer Sitzung des Forstausschusses teilzunehmen. Als er nach der Tagung das Mobiltelefon wieder anschaltete, hatte er eine Reihe von Anrufen in Abwesenheit im Anzeigefeld. Es waren keine guten Nachrichten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen