Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dunningen Welche Variante darf’s denn sein?

Von
Die "Problemzone" am Sportplatzweg. Foto: Schönfelder Foto: Schwarzwälder Bote

Dunningen. Wichtige Weichenstellungen will der Dunninger Gemeinderat in seiner Sitzung am kommenden Montag ab 19 Uhr im Pavillon der Grundschule Dunningen in Seedorf vornehmen.

Ein Tagesordnungspunkt sticht hervor. Die Verwaltung will grünes Licht für die Umsetzung eines Verkehrs- und Sicherheitskonzepts im Bereich Grundschule, Festhalle, Kindergarten und Fit’s erhalten. Ein Thema, dass besorgten Eltern bereits seit mehreren Jahren auf den Nägeln brennt. Schon im Jahr 2014 hatte ein Bürgerantrag den Gemeinderat aufgefordert, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Durch verschiedene widrige Umstände hatte es allerdings bis jetzt gedauert, bis es konkret wurde (wir berichteten).

Zwischenzeitlich hatte der Verkehrsplaner Hans-Jürgen Tögel versucht, Ordnung in die komplizierte Gemengelage aus Bus-Taktzeiten, Hol- und Bringverkehr, Aufsichtspflichten der Schule und dem Bedarf an weiteren Parkplätzen zu bringen. Zudem musste er auch noch einen Kindergarten mitdenken, der erst noch auf dem benachbarten Flurstück 100 gebaut werden soll. Dabei hatten sich im Wesentlichen zwei Lösungsvarianten herauskristallisiert, die allerdings zu weiteren Diskussionen führten. Klar wurde, die Bedürfnisse der Schule sind andere, als beispielsweise die der Sportbegeisterten im Fit’s.

Am Montag wird sich der Gemeinderat voraussichtlich für eine Variante entscheiden, auch die Kosten für die beiden in Frage kommenden Lösungen sind bereits festgezurrt, wie Rainer Christ vom Planungsbüro BIT in der Sitzung erläutern wird.

Wie Bürgermeister Peter Schumacher auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte, soll am Montag auch die Ausschreibung beschlossen werden. Im Mai könnten dann die einzelnen Gewerke vergeben werden, so dass die Baumaßnahme in den Sommerferien umgesetzt werden könnte.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.