Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dunningen Raphael Eith geht

Von
Raphael Eith verlässt Dunningen.Foto: Gemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

Dunningen (psh). Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlässt Raphael Eith zum Ende des Jahres seinen Platz als Kämmerer im Dunninger Rathaus. Dies bestätigte er jetzt auf Anfrage. Er wechselt zum Regierungspräsidium nach Freiburg.

Das lachende Auge steht für das Ende der Fernbeziehung mit der Partnerin, das weinende Auge für die Jahre in der Dunninger Kämmerei, denn die Arbeit dort habe ihm "immer Spaß gemacht", so Eith. Nach zehn Jahren sei es Zeit für einen "Tapetenwechsel", bekennt der 34-jährige Oberndorfer. Was lag näher, als einen Umzug nach Freiburg ins Auge zu fassen?

Er habe bisher in einer kleineren Kommunalverwaltung gearbeitet, nun wolle er erleben, wie "Verwaltung in größeren Einheiten aussieht".

Im Jahr 2010 sei er nach dem Studium zum Diplomverwaltungswirt an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl nach Dunningen gekommen. Zunächst war er im Rahmen der Verwaltungsgemeinschaft für die Finanzen der Gemeinde Eschbronn zuständig, nach dem Weggang von Lothar Kopf übernahm Eith die Kämmerei. Unter seiner Führung führte die Gemeinde Dunningen die Neue Kommunale Haushaltsrechnung (NKHR) ein.

Eith wechselt in die Abteilung "Landwirtschaft, Ländlicher Raum, Veterinär- und Lebensmittelwesen" des Regierungspräsidiums. Er wird sich zuvorderst mit der Haushaltsplanung und dem Haushaltsvollzug der Abteilung befassen, aber auch das vielfältige Förderwesen für Landwirte und deren Betriebe "beackern". Auch das Veterinäramt ist der Abteilung zugeordnet.

Auf Eith wartet in Dunningen aber noch viel Arbeit. Er wolle versuchen, den Haushalt 2021 beschlussreif zu machen, bevor er gehe.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.