Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dunningen Kindern aus der Seele geschrieben

Von
Eine lange Reihe von Kindern stellte sich an, um eine persönliche Widmung vom Autor der beliebten Bücher um die "drei ??? Kids" zu erhalten. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder-Bote

Der bekannte Jugendbuch-Autor Boris Pfeiffer verwandelte die Aula der Dunninger Eschachschule in eine Welt der Fantasie. Und die Schüler waren begeistert.

Dunningen. Addi hätte nie gedacht, dass Erwachsene so verrückt spielen können, wenn es um Autogramme geht. Fast hätten sie ihn verprügelt bei seinem Versuch über ein Regal nach vorne zu kommen. Aber in letzter Minute kann Addi mit Hilfe von Jenny und A doch vorn an.

Mit dieser Szene aus "Diebe in der Nacht" begann der bekannte Jugendbuch-Autor Boris Pfeiffer seine Lesung für die Fünft- und Sechstklässler in der Aula der Eschachschule.

Ganz aus der Sicht und in der Sprache der Kinder erzählt er in dem Kinder-Krimi aus der Reihe "Unsichtbar und trotzdem da!" mit viel Witz und Spannung die Abenteuer der drei Detektive. Die drei werden von den Erwachsenen oft und leicht übersehen, eine Erfahrung, die sie mit den Zuhörern in der Aula teilen, wie ein kurzes Gespräch des Schriftstellers mit dem jungen Publikum schnell zeigt.

Überhaupt ist der Begriff Lesung eigentlich nicht die richtige Bezeichnung für das, was sich zum Schuljahresabschluss in der Eschachschule ereignete. Pfeiffer liest nicht einfach nur, er lässt seine Figuren lebendig werden. Mit vollem Körpereinsatz, mit einer speziellen Stimme für jede einzelne Figur, mit ausgeprägter Mimik und Gestik lässt er die Schüler eintauchen in die Welt seiner Geschichte. Er bindet sie mit ein, lässt sie mitraten, wie die Geschichte weiter geht. Dabei wurden die Bilder in einem Berliner Museum, in das sich Addi und seine Freunde flüchten, wirklich lebendig, Spukte es zwischen all den Drachenskulpturen und alten Gemälden?

Das Rätsel wurde selbstverständlich nicht aufgelöst, schließlich sollten die Kinder durch die Veranstaltung zum eigenen Lesen angeregt werden. Denn Kinder, die viel lesen, schreiben auch besser, so der "Hintergedanke" der Initiatoren der Veranstaltung.

Dass diese Rechnung aufging, zeigte sich am Ende des Vormittags am Büchertisch, den Nadja Broghammer von der Schul- und Gemeindebücherei organisiert hatte. Fast alle Bücher waren im Nu verkauft, und die Schüler nutzten die Gelegenheit, sich ihr Exemplar aus der Reihe "Die drei ??? Kids", "Das Wilde Pack" oder "Unsichtbar und trotzdem da!" mit einer persönlichen Widmung vom Autor signieren zu lassen.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading