Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dunningen Jugendvereinigung meistert viele Aufgaben

Von
Das Vorstandsteam der Jugendvereinigung Seedorf Foto: Merz Foto: Schwarzwälder Bote

Dunningen-Seedorf (rm). Zügig abgewickelt werden konnte die Hauptversammlung der Seedorfer Jugendvereinigung (JVS) im Vereinsheim Molke. Vorsitzender Nicolai Keller begrüßte auch Bürgermeisterstellvertreter Rainer Pfaller und den Vereinsringvorsitzenden Stefan Schneider.

Im Rechenschaftsbericht des Vorstands und im Protokoll von Schriftführerin Anne Haag wurde die ganze Bandbreite der zahlreichen Angebote für Jugendliche – zirka 20 wurden im Detail genannt – deutlich. Unter anderem gab es einen Pfannkuchen-Wettbewerb, die alljährliche Feld- und Waldputzete, das Tischkickerturnier und die erfolgreiche Teilnahme am Dorffest und dem Dunninger Weihnachtsmarkt. Obligatorisch war die JVS bei der Fußballdorfmeisterschaft dabei. Zum Standard gehören auch die Herbstnacht und der Ausflug zum Cannstatter Volksfest sowie der Frühschoppen am ersten Weihnachtsfeiertag. In dieser frühen Morgenstunde werde jeweils die Spendenaktion zu Gunsten eines behinderten Menschen in der Region gestartet. Detailliert war der Kassenbericht von Kevin Mauch, dem die Revisoren großes Lob aussprachen.

So konnte Rainer Pfaller die Entlastung durchführen. Es sei großartig, wie die JVS ihre selbst gestellte Aufgabe erfolgreich angehe, möglichst viele Jugendliche zu erreichen, um diesen Heimat und Gemeinschaft anbieten zu können. Lobend erwähnte er auch, dass sich die JVS an der Sanierung des gemeindeeigenen Molkereigebäudes so vorbildlich beteiligt habe.

Zustimmung fand die von der Schriftführerin vorgetragene, notwendige Änderung der Vereinssatzung auf Grund der neuen Datenschutzverordnung. Vereinsringvorsitzender Stefan Schneider schloss sich der positiven Einschätzung an und führte die Wahlen durch. Vorsitzender Nicolai Keller wurde im Amt bestätigt und als Kassierer steht künftig Jan Auber zur Verfügung. Bedauert wurde das Ausscheiden mehrerer Beisitzer die durch Julian Flaig, Julian Glück, Anna Schneider und Gunda Weber ersetzt wurden. Mit Geschenken wurden die ausscheidenden Funktionäre verabschiedet.

Artikel bewerten
0
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.