Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dunningen Jede Begegnung macht neugierig

Von
Die Vorbereitungen auf das Schulfest am kommenden Samstag laufen auf Hochtouren. Es steht unter dem Motto "Wir sind Kinder dieser Welt". Foto: Schule Foto: Schwarzwälder-Bote

Dunningen-Seedorf. Das Schulfest der Grundschule Dunningen in Seedorf steht am kommenden Samstag, 25. Juni, unter dem Motto "We are the world – Wir sind Kinder dieser Welt".

In diesen Schultagen bereitet sich die Gemeinschaft der Grundschule Dunningen in Seedorf auf dieses besondere Ereignis vor. Die Proben laufen auf Hochtouren.

Derzeit dreht sich alles um ein Thema, und das lautet "We are the world – Wir sind Kinder dieser Welt". Kinder unterschiedlicher Herkunft, mit verschiedenen Sprachen, Religionen, Sitten und Gebräuchen besuchen die Schule. Seit Ostern sind auch Kinder aus FlüchtlingsfamilienSchüler an der Grundschule. Die tägliche Begegnung schafft Neugier und die Gelegenheit, sich kennen zu lernen und aus erster Hand von anderen Kulturen zu erfahren.

So war das Thema des diesjährigen Schulfests schnell gefunden. Eine Projektwoche im Vorfeld widmet sich der aktuellen Thematik und die Ergebnisse werden in das Schulfest münden.

Die große weite Welt in der Grundschule erleben, dazu werden alle Familien, ehemalige Schüler, alle Mitbürger und Freunde eingeladen.

Am Samstag, 25. Juni, zwischen 11 bis 17 Uhr wird auf dem Schulgelände gefeiert. Ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Tanz und Gesang, Spiel und Sport, Kinderschminken, Kunstausstellungen und einer Live-Show des Motorsägenkünstlers Igor Loskutow sollen das Fest zu einem Erlebnis für alle Beteiligten machen.

Mit einem Spendenlauf werden Kinder in Not unterstützt. Die Spenden sollen Projekten in Afrika zugutekommen. Zu allen Projekten pflegen Lehrerinnen der Schule persönliche Kontakte. Für das leibliche Wohl wird durch die Elternschaft gesorgt sein.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.