Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dunningen Hurra, Unterricht ist erst mal vorbei

Von
Buntes Treiben herrscht im Pavillon der Grundschule Dunningen in Seedorf. Foto: Merz Foto: Schwarzwälder-Bote

Da eine Fasnet ohne Kinder eine farblose Sache wäre, begaben sich am gestrigen Vormittag der Elferrat der Raupenzunft und eine große Gruppe von der verschiedenen Narren aller Gattungen auf den Weg zur Grundschule, um die Kinder in den Klassenzimmern zu befreien.

Dunningen-Seedorf. Die Elferräte, die sich auf die einzelnen Klassen verteilt hatten, verkündeten die Hochfesttage der Raupennarrenzeit, was die Kinder jeweils lautstark mit dem Schlachtruf "Raupennest" quittierten. Dafür wurden sie mit Brezeln und Orangen beschenkt.

Angeführt von der Grundschul-Guggenmusik zogen Kinder und Narren in einer Polonaise über das Rund des Pausenhofes und dann hinein in den Saal des Pavillon.

Raupen-Präsident Christian Holzer verkündete mit markanten Worten das Ende des Schulunterrichts bis Aschermittwoch. Die Kinder bedankten sich für den Besuch der Narren, und die Theater-AG zeigte ein witziges Pantomimenspiel. Dem folgte ein Becher-Geschicklichkeitsspiel.

Die Lehrer traten dann alle im Zwergenkostüm auf, um Schneewittchen (Konrektor Markus Fischinger) zu suchen. Schneewittchen wurde dann von den Schlosshofgeistern aus einer Truhe befreit.

Der Zauberspiegel verriet dann dem Hausmeister, dem Narrenpräsidenten und dessen Stellvertreter, aber auch der Schulsekretärin, wer wohl der jeweils schönste Amtsträger im Land sei.

Schneewittchen forderte dann die genannten, in Zwerge verwandelten Elferräte zur Freude und unter tosendem Beifall der Kinder auf der Bühne zum Tanz auf. Eine Delegation der Zunft begab sich im Anschluss in den Kindergarten um auch dort die Kinder zu befreien.

Das gesamte Lehrerkollegium wurde dann in der Raupenstube zum pädagogischen Narren festgesetzt.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.