Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dunningen Grundschule feiert Frühsommerfest

Von
Viele Besucher fanden sich auf dem Pausenhof der Grundschule ein. Zur Unterhaltung gab es unter anderem eine Tanzgruppe, und eine Blockflötengruppe spielte auf. Foto: Merz

Dunningen-Seedorf - Einen guten Draht zum Wettergott muss Rektor Marcus Streule haben, denn nach dem Novemberwetter am Vormittag strahlte recht-zeitig zum Beginn des Grundschul-Frühsommerfestes am Freitagnachmittag zumindest die Sonne, wenn auch der kalte, böige Wind auf dem Pausenhof warme Kleidung voraussetzte.Mit dem fröhlichen Schullied, auf und vor der improvisierten Bühne vorgetragen, begrüßten alle Schulklassen nach den einführenden Worten Streules, der auch Regie führte und das Programm koordinierte, Eltern und Angehörige sowie Ehrengäste aus der Gesamtgemeinde und Umgebung.

Eine mit Schlaginstrumenten ausgerüstete Rhythmusgruppe unterhielt unter dem Dach der Pausenhalle mit einem gelungenen Vortrag, und Rudi Marte interpretierte mit zwei Blockflötengruppen kurze Musikstücke.

Die Tanz-AG der Klasse zwei erfreute mit exakten Vorführungen. Für einen ersten musikalischen Höhepunkt sorgten gleich mit einem schwungvollen modernen Chorbeitrag die "Megaphones" aus Dunningen und der Kinder- und Jugendchor des Männergesangvereins unter der Leitung von Sabrina Auber gemeinsam. Ihr Auftritt wurde mit kräftigem und begeistertem Beifall quittiert. Dies ermunterte zu mehreren Zugaben. Auch die Bläser-AG der Grundschule überzeugte unter der Führung von Ute Palik mit kleinen Etüden. Mit einer Melodica-Gruppe sorgte auch Dieter Witz für Abwechslung. Den Abschluss bestritt die Jugendkapelle des Musikvereins Seedorf unter der Leitung von Andy Nagel mit fetziger Unterhaltungsmusik. Als das Löschfahrzeug zur Besichtigung freigegeben wurde, besetzten die Kinder die Mannschaftskabine, und Abteilungskommandant Heiko Merz erläuterte die technischen Einrichtungen des modernen Katastrophenschutzfahrzeuges. Auch die Dunninger Rotkreuz-Gruppe war mit ihrem Einsatzfahrzeug vor Ort, und Helfer demonstrierten die Fähigkeiten dieser Hilfsorganisation.

Im Pavillon und an überdachten Ständen rund um den Schulhof sorgten der Elternbeirat, aber auch Lehrkräfte für das leibliche Wohl der Besucher.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.