Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dunningen Geld aus dem eigenen Computer?

Von
In der Seedorfer Filiale wurde das neue SISy-System installiert. Foto: Merz Foto: Schwarzwälder Bote

Dunningen/Eschbronn (psh). In Seedorf eine nagelneue "SISy"-Filiale (wir berichteten), in Eschbronn noch nicht einmal ein Geldautomat. So weit klafft das Angebot der Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar im westlichen Landkreis auseinander.

Viele empfinden die Entwicklung, die sich in den vergangenen Monaten noch beschleunigt hat, als eine allmähliche Entfernung der Bank von ihren Kunden. Und was bedeutet dies für die betroffenen Gemeinden?

Dunningens Bürgermeister Peter Schumacher möchte sich auf Nachfrage an einer allgemeinen "Volksbankschelte" nicht beteiligen. Seine Gemeinde habe in den vergangenen Jahren von der Volksbank profitiert, gibt er zu. Die Beratung von Geschäftskunden in Dunningen und das neue "SISy"-System in Seedorf – in Dunningen ist die Volksbank präsent. Schumacher benutzt das Online-Banking. "Wann ich zuletzt in einer Filiale war, das weiß ich gar nicht mehr genau", gibt er zu.

Naturgemäß anders sieht das Eschbronns Bürgermeister Franz Moser, denn: "Hier gibt es gar nichts mehr, noch nicht einmal einen Geldautomaten." Und setzt noch eins drauf: "Wie ich Geld aus meinem Computer herauskriegen soll, das hab’ ich noch nicht rausgefunden."

Seine Gemeinde traf die heute beklagte Entwicklung schon vor fünf Jahren. Moser sieht eine ungute Entwicklung, denn auch eine Bank trage mit einer Filiale zur Attraktivität einer Ortsmitte bei. Sicher steckten die Banken in einer besonderen Situation, aber so entfernten sie sich immer weiter von ihren Kunden. Immerhin komme die Volksbank aus einer genossenschaftlichen Tradition.

Moser geht nicht davon aus, dass die eingeschlagene Strategie, sich mit den Filialen aus der Fläche zurückzuziehen, umkehrbar ist. Jahrelang hätten die Gemeinden der Entwicklung zugesehen. Sie wachten oft erst auf, wenn es sie selbst trifft. Moser sagt es klar: Es gebe Gewinner und Verlierer der Entwicklung. Eschbronn gehöre zu den Verlierern.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.