Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dunningen Ausflug ins Berufsleben gestaltet sich als Traumreise

Von
Gemeinsam etwas lernen, etwas erleben und dabei die Arbeitswelt erkunden können Schüler beim Herbstferienprogramm der Eschachschule. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder-Bote

Dunningen. Wenn über 40 Schüler in den Herbstferien freiwillig zur Schule kommen, ist das schon bemerkenswert. Wenn eben diese Schüler dann hinterher sagen, es sei nicht nur "cool" gewesen, sondern "mega cool", dann muss schon etwas Besonderes geschehen sein, teilt die Eschachschule mit. Unter der Trägerschaft der Industrie und Handelskammer (IHK) hatte diese in Zusammenarbeit mit der BBQ, einem Netzwerk für berufliche Bildung und Qualifizierung, eine "Traumreise Berufswelt" für Sechst- und Siebtklässler angeboten und war dabei auf reges Interesse gestoßen.

An drei Tagen erkundeten die Schüler unter der Anleitung von Uwe Konrad (BBQ), Deborah Zappata und Katharina Furtwängler (IHK) drei Betriebe aus drei Branchen und verschafften sich dabei einen Überblick über deren Ausbildungsmöglichkeiten.

Diese Unternehmen hätten sich mächtig ins Zeug gelegt, damit es nicht bei trockenen Erklärungen geblieben sei, hieß es weiter. Nicht nur sehen, sondern möglichst viel selber machen war die Grundidee nicht nur bei den metallverarbeitenden Unternehmen SW (Schwäbische Werkzeugmaschinen) und Kern-Liebers, sondern auch beim Seniorenzentrum "Haus am Adlerbrunnen" und besonders bei "Blumen Längle". Selbst im Bankenbereich, bei der Kreissparkasse Rottweil, gab es für die Schüler Möglichkeiten, Hand anzulegen.

Ergänzt wurde das praktische Tun durch Gewinn- und Schätzspiele, die ebenfalls viel Freude bereiteten. Nicht nur das Lernen stand im Fokus des Ferienprogramms, sondern auch die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls durch gemeinsames Erleben. Diesem Ziel diente ein Ausflug zum Kletterpark Triberg ebenso wie das tägliche gemeinsame Frühstück und Mittagessen.

Am Freitag präsentierten die "Traumreisenden" ihren Eltern bei Kaffee und Kuchen stolz ihre Ergebnisse, und Schulleiterin Katharina Hirt konnte diesen Rahmen nutzen, um sich bei allen Beteiligten für deren Engagement zu bedanken.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading