Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dunningen Auch mal konstruktive Kritik geübt

Von
Karin Winderl mit Urkunde und Blumengebinde im Kreise des Lehrerkollegiums der Grundschule Dunningen in Seedorf, rechts Rektor Marcus Streule. Foto: Merz Foto: Schwarzwälder Bote

Dunningen-Seedorf (rm). Zu Beginn der jüngsten Schulkonferenz der Grundschule Dunningen in Seedorf gratulierte Rektor Marcus Streule Karin Winderl zu ihrem 40-jährigen Dienstjubiläum. Begonnen hat die Jubilarin ihre Laufbahn als Referendarin an der Schule in Zimmern. Von 1981 bis 1997 war die gebürtige Dunningerin an der Maximilian-Kolbe-Schule in Rottweil-Hausen tätig, um dann 1997 wieder nach Seedorf zurückzukehren. Damit verbunden war eine kurzfristige Abordnung an die Berneckschule in Schramberg. Es folgte eine Elternzeit nach der Geburt ihrer zwei Kinder und danach eine Teilzeitbeschäftigung.

Winderl zeichne sich unter anderem durch höchste Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit, großes Verantwortungsbewusstsein, Verbindlichkeit und Mut aus, lobte Marcus Streule die Lehrerin.

Hilfsbereitschaft und auch mal Mut zum konstruktiven "Motzen" seien weitere positive Merkmale wie auch ihre Lebendigkeit und ihr Humor. Im Namen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann überreichte Streule der beliebten Pädagogin eine Urkunde verbunden mit Dankesworten. Natürlich gratulierte auch das gesamte Lehrerkollegium in dessen Reihen die Jubilarin sehr beliebt ist.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.