In Donaueschingen werden derzeit mehrere Kreisverkehre zusätzlich bewässert wie hier der Kreisel an der Friedrich-Ebert-Straße. Foto: Jens Fröhlich

Die Stadt bewässert Kreisverkehre und das Stadion trotz des Wassermangels im Landkreis. Die Kommune verweist auf drohende Schäden und die Schüttung der Gutterquelle.

Donaueschingen - Die Pegel von Brigach und Breg sind niedrig, in Bräunlingen ist sogar ein spezielles Fahrzeug im Einsatz, um die Hochbehälter zu befüllen. Im ganzen Landkreis ist es außerdem verboten, Wasser aus Bächen und Flüssen zu entnehmen. Überall wird Wasser knapp, nur in Donaueschingen spürt man davon nichts.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen