Homag-Mutter Dürr erweitert das Angebot. Foto: Homag

Der Dürr-Konzern, Mutter der Homag Group, erweitert sein Angebot für die Digitalisierung von Produktionsprozessen durch die Akquisition des Technologieunternehmens Cogiscan Inc.

Schopfloch/Bietigheim-Bissingen - Die kanadische IT-Firma mit rund 50 Mitarbeitern ist laut Mitteilung von Dürr auf Connectivity-Lösungen für die digitale Maschinenanbindung spezialisiert. Damit lassen sich Maschinendaten aus verschiedenen Teilen einer Produktion erfassen, austauschen und an übergeordnete Manufacturing-Execution-Systeme (MES) für die Fabriksteuerung weitergeben.

Mit der Akquisition will der Dürr-Konzern im MES-Geschäft weiter expandieren und seine Position im nord- amerikanischen Markt für Digitallösungen ausbauen. Die Kernprodukte des kanadischen Unternehmens spielten eine wichtige Rolle in der digitalisierten Smart Factory. Innerhalb des Dürr-Konzerns ist Cogiscan Teil der Digital Factory. An dieser virtuellen Organisation ist auch der Teilkonzern Homag beteiligt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: