Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dürbheim Kind bei Radunfall lebensgefährlich verletzt

Von
Wie die Polizei feststellte, war die Hinterradbremse des Kinderfahrrads defekt. (Symbolbild) Foto: dpa

Dürbheim - Bei einem Unfall mit dem Fahrrad eines Nachbarkindes ist in Dürbheim (Kreis Tuttlingen) ein Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt worden.

Der Junge fuhr gegen 14.50 Uhr die Panoramastraße hinunter. Am Ende der Straße querte er die Kirchstraße, fuhr über ein Rasenstück und prallte ungebremst gegen die Mauer der Kirche. Der Rettungshubschrauber brachte den Jungen ins Schwarzwald-Baar-Klinikum.

Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Sicher ist laut Polizei aber, dass die Hinterradbremse des Kinderfahrrades nicht funktionierte. Die Verkehrspolizei ermittelt.

Artikel bewerten
16
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.