Thomas Schneider möchte unterhalb seiner Tankstelle und Sixt-Autovermietung im Haigerlocher Gewerbegebiet Madertal ein Gebäude erstellen, in das Ende 2022 die Drogeriemarktkette Rossmann einziehen kann. Foto: Kost

Wenn an der B 463 bei Stetten kein Drogeriemarkt gebaut werden kann, dann wird es nie einen im Stadtgebiet geben. Solche Unkenrufe gehen wohl ins Leere: alle Zeichen stehen dafür, dass sich die Drogeriemarkt-Kette Rossmann in Haigerloch ansiedelt.

Haigerloch-Weildorf - Den Weg dafür ebnen zwei wichtige Faktoren: Die Aufstellung eines mit dem Regionalverband Neckar-Alb (RVNA) abgestimmten Bebauungsplanes "Drogeriemarkt Madertal" und die Bereitschaft von Tankstellen- und Sixt-Autovermietungsbetreiber Thomas Schneider als Investor aufzutreten und ein Gebäude zu erstellen, in das nachher Rossmann einziehen kann.

Bereits am Donnerstagabend befasste sich der Ortschaftsrat Weildorf mit dem Bebauungsplan, der am nächsten Dienstag auch im Haigerlocher Gemeinderat vorgestellt wird. Weil die Fläche auf Weildorfer Gemarkung liegt und das Thema ohnehin von großer Tragweite ist, war extra Planer Gebhard Gfrörer in die Ortschaftsratsitzung gekommen. Er erläuterte die Details der Planungen.

Auf rund 3774 Quadratmetern Fläche soll laut Gfrörer ein 750 Quadratmeter großer eingeschossiger Gebäudekörper (plus 225 Quadratmeter großes Nebengebäude für Lager und Sozialräume) entstehen, in den man vom daneben liegenden Parkplatz (50 Stellplätze) ebenerdig gelangen kann. Auf dem Parkplatz sollen außerdem E-Ladesäulen installiert werden, die nicht nur Drogeriemarkt-Besucher sondern auch Bewohner der angrenzenden Wohngebiete nutzen können.

Drogeriemarkt von der Straße aus gut sichtbar

Wie bei jedem Bauvorhaben in solchen Dimensionen, gibt es auch hier ein paar Hindernisse zu meistern. Doch die sind nicht unüberwindlich. Eine direkte Zufahrt von der K 7177 auf den Parkplatz vor dem späteren Drogeriemarkt ist nicht realisierbar, deshalb erfolgt die Zufahrt auf dem bisher gewohnten Weg. Weil der Drogeriemarkt von der Straße aus gut sichtbar ist, scheint dass für die Kette Rossmann aber kein Problem darzustellen.

Thomas Schneider muss zudem für das Gebäude seine beiden Fahrzeug-Waschboxen opfern, es bleibt aber genug Platz, um die Kfz-Werkstatt auf dem Gelände zu behalten und anzufahren. Auch Tankstelle und DHL-Standort bleiben von dem Vorhaben unberührt. Für das Kebap-Geschäft Ünal will Schneider eine Lösung suchen, die den Imbiss mit seinen türkischen Spezialitäten gut auf dem Gelände integriert.

Das ist aber noch nicht alles: die Fläche ist zwar kein ökologisch sensibles Gebiet, weil aber doch 650 Quadratmeter Flachland-Mähwiese überplant sind, muss dieser Verlust 1:1 an anderer Stelle ersetzt werden.

Auch für den Fuß- und Radweg zum Neukauf hat sich Gebhard Gfrörer etwas einfallen lassen, da der bisherige Wegevelauf sonst mitten über den späteren Parkplatz führen würde. Die Lösung ist einfach: Die Überquerung über die Kreisstraße bleibt wo sie ist, der Radweg wird danach aber der Straße entlang ein Stück in Richtung Haigerloch verlegt. Diesen Weg muss allerdings die Stadt auf eigene Kosten neu bauen.

Von der Konzeption sehr angetan

Im Weildorfer Ortschaftsrat war man von der Konzeption sehr angetan und erteilte ihr die Zustimmung. "Ich denke, dass es passt", meinte Bürgermeister Heinrich Götz. Ein Drogeriemarkt an dieser Stelle sei für Kunden aus der Gesamtstadt gut anzufahren. Der designierte Ortsvorsteher Armin Hipp glaubt, dass dieser Markt auch für Kundschaft aus Empfingen interessant sein wird.

Dass sich eine Lösung mit der familiengeführten Drogeriemarktkette aus Hannover abzeichnet, so Thomas Schneider gegenüber unserer Zeitung, habe sich Ende des vergangenen Jahres ergeben. Da er die baulichen Vorstellungen von Rossmann für so einen Markt erfüllt, sind sich beide Parteien offenbar über einen langfristigen Mietvertrag so gut wie einig.

Schneider spinnt den Gedanken an Ansiedlung von Einzelhandel in dem Gebäude jedoch noch weiter: Das Nebengebäude soll nämlich zweigeschossig ausgebaut werden, so dass die Option zur Unterbringung einer Bäckerei mit Dachterrasse fürs Frühstücken, Brunchen oder Mittagstisch entsteht. Hier ist er bereits in Gesprächen. Denkbar wären für ihn aber auch andere Lösungen, die eine Bedarfslücke in Haigerloch schließen. Schneider würde sich freuen, wenn sich hier jemand mit einer guten Idee bei ihm melden würde.

Auch bezüglich der zeitlichen Abwicklung des Projektes hat er schon Vorstellungen. Zuerst muss der Bebauungsplanentwurf natürlich am Dienstag vom Gemeinderat beschlossen und in die öffentliche Auslage und Anhörung gegeben werden. Wird man hier mit keinen größeren Einwänden konfrontiert und der Entwurf wird vom Gemeinderat als Satzung beschlossen, könnte Schneider wohl im Oktober schon den Bauantrag stellen. Die Bauarbeiten würden dann vermutlich im Frühjahr 2022 starten. so dass die Rossmann-Filiale Ende 2022 ihre Türen im Madertal öffnen könnte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: