Wegen bewaffneten Drogenhandels steht am 21. November ein Hüfinger vor dem Landgericht Konstanz. Foto: Oliver Hanser

Eine Verkehrskontrolle brachte die Polizei auf die Spur des 23-Jährigen. Der Angeklagte aus Hüfingen hortete zuhause Drogen und jede Menge Waffen von Messern über Dolche bis zu Macheten.

Von einem Zufallstreffer der Polizei spricht die Pressesprecherin des Landgerichts Konstanz, die Richterin Mirja Poenig. Denn es muss sich am 15. Mai einer Polizeistreife ein ungewöhnliches Bild geboten haben. Mit einem technisch manipulierten E-Scooter überholte der damals 23-jährige Angeklagte das fahrende Polizeiauto.