Das Orgateam des Bürgervereins kann das Dorffest kaum abwarten. Foto: Bürgerverein/Röhner

Marschalkenzimmern schließt die zweijährige Bauphase des Kindergartens und der neuen Dorfmitte gebührend ab. Drei Tage lang soll gefeiert werden.

Dornhan-Marschalkenzimmern - Marschalkenzimmerns Ortsvorsteher Gerhard Röhner freut sich schon darauf, einen Kaffee im "Backkörble" in der neuen Dorfmitte zu trinken. Idyllisch stellt er es sich vor.

DJ Danny und die Schwobebrasser sollen einheizen

Zwei Jahre hat es vom Spatenstich bis zur Einweihung des neuen Kindergartens und der neuen Dorfmitte gedauert. Mit einem großen Dorffest vom 1. bis 3. Juli soll nun die Einweihung gefeiert werden. "Wir haben auch ein richtig gutes kulinarisches Randprogramm", betont Röhner. An allen Tagen gibt es regionale Spezialitäten. DJ Danny legt am Freitagabend auf. "Das ist besonders für die jungen Leute interessant." Er dagegen freue sich sehr auf die Schwobebrasser. "Das ist eine gute Band." Generell sei ganz Baden-Württemberg zum dreitägigen Fest eingeladen, sagt er lachend. Organisiert wurden die Feierlichkeiten vom Bürgerverein.

Über den neuen Kindergarten schwärmt Röhner besonders. Am 13. Juni konnten Kinder und Erzieher aus dem früheren Schulgebäude, das zwei Jahre als Übergangslösung gedient hat, aus- und in die neuen Räumlichkeiten einziehen, erzählt Röhner.

"Am alten Gebäude wurde in energetischer Hinsicht lange Zeit nichts mehr gemacht. Außerdem wurde es zu klein für die vielen Kinder." Es wurde abgerissen. Nun habe man im neuen Gebäude deutlich mehr Kapazität – fast doppelt so viele Kinder können nun im Vergleich zu früher den Kindergarten in Marschalkenzimmern besuchen. "Mehr als 70 Kinder nämlich", sagt der Ortsvorsteher.

Kapazität wurde verdoppelt

Außen- und Spielbereich des Kindergartens wurden rechtzeitig fertig – die Dorfmitte vermutlich nicht ganz bis zur Einweihung am 1. Juli. "Der Dorfbrunnen wird wieder aufgestellt. Es wird eine Pergola mit Sitzplätzen geben. Und das ›Backkörble‹, das früher im Schlachthaus untergebracht war, findet hier einen Platz – sogar mit Außenbereich."

Der Festakt selbst findet am Freitag, 1. Juli, ab 18 Uhr in der Mühlwieshalle mit anschließendem Ständerling statt. Der Eintritt ist an allen Tagen kostenlos.