Die Trickdiebin ließ Goldschmuck aus dem Schlafzimmer der Seniorin mitgehen. (Symbolfoto) Foto: Cosma/Shutterstock

Eine Bewohnerin im "Betreuten Wohnen" in Furtwangen ist am Sonntagnachmittag auf Trickdiebe hereingefallen. Die Polizei sucht Zeugen.

Furtwangen - Eine jüngere Frau klingelte klingelte laut Poliziebericht gegen 14.30 Uhr bei einer Seniorin im "Betreuten Wohnen" in der Friedrichstraße und gab sich als Pflegerin der Sozialstation aus. 

Während sie die gehbehinderte Frau "untersuchte" und ablenkte, ermöglichte sie einer zweiten Person, ungesehen in deren Wohnung zu gelangen. Diese konnte dann unbemerkt Goldschmuck aus dem Schlafzimmer stehlen, was die Bestohlene erst später bemerkte. 

Beschreibung der Betrügerin liegt vor

Die Seniorin beschrieb die vermeintliche Pflegerin als 25 bis 30 Jahre alt, schlank, mit mittellangen, blonden Haaren. Sie war weiß gekleidet und trug eine blaue OP-Maske. 

Zeugen, die Hinweise zu diesem Trickdiebstahl geben können oder welche die verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Furtwangen unter der Telefonnummer 07723/92948-0 zu melden.