Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dotternhausen Wahlausschuss tagt am Montag

Von
Eduard Brekardin Foto: Schwarzwälder Bote

Dotternhausen (bv). Die Bewerbungszeit für das Amt des Bürgermeisters in Dotternhausen neigt sich dem Ende zu. Bis Montag, 12. Oktober, 18 Uhr, müssen Bewerbungen im Rathaus abgegeben werden. Um 18.30 Uhr tagt der Gemeindewahlausschuss, um über die eingegangenen Bewerbungen zu entscheiden.

Bislang haben sich zwei Kandidaten um die Nachfolge von Monique Adrian beworben, die von Landrat Günther-Martin Pauli Ende September vorzeitig in den Ruhestand versetzt worden war. Ihre reguläre Amtszeit hätte Ende Januar 2021 geendet. Die Wahl des Bürgermeisters findet am Sonntag, 8. November statt; eine eventuell notwendig Neuwahl am 29. November.

Als erster Kandidat hatte Eduard Brekardin (41) aus Zimmern ob Rottweil seine Unterlagen eingereicht. Er ist Betriebswirt und arbeitet in einem Autohaus in Rosenfeld. Dann bewarb sich mit Michael Stadler (41) aus Schleiden der zweite Kandidat. Der Finanzkaufmann ist Mitinhaber einer Softwarefirma.

Allerdings ist abzusehen, dass sich noch weitere Kandidaten melden werden, unter anderem ist die Rede von einer Bewerberin, die mit den Gegebenheiten in Dotternhausen vertraut ist. Laut Amtsverweser Alfons Kühlwein "steht das Telefon nicht still". Er geht davon aus, dass der Stimmzettel "voll wird".

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.