Das gerodete Material ist auf dem Weg zwischen Albvereinshütte und Steinbruch gesammelt worden. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder-Bote

Plettenberg: Pflegemaßnahme im Fokus

Dotternhausen (bv). Die Pressestelle des Landratsamts hat am Montag bestätigt, dass bei der unteren Naturschutzbehörde (Umweltamt des Landratsamts) Anzeigen wegen "Rodungsmaßnahmen auf dem Plettenberg" eingegangen sind. Diese müssten aber noch geprüft werden.

Wie berichtet, legen die Antragsteller dar, dass die Rodung nicht genehmigt worden sei. Zudem seien davon auch Biotop-Flächen sowie Flächen im Naturschutzgebiet betroffen.

Wie das Landratsamt mitteilt, handelt es sich bei den angezeigten Maßnahmen nach einer ersten Einschätzung "um die vom örtlichen Albverein in Abstimmung mit der Gemeinde als Grundstückseigentümerin jährlich durchgeführten Landschaftspflegemaßnahmen auf dem Plettenberg".

Inwieweit bei den Pflegemaßnahmen gegen naturschutzrechtliche Bestimmungen verstoßen worden sei, werde nun von der unteren Naturschutzbehörde geprüft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: