Dotternhausen. In Abstimmung mit dem Regierungspräsidium Tübingen findet am Montag, 2. März, eine Artenschutzmaßnahme für die Heidelerche auf der Südfläche des Plettenbergs statt. Die Fläche liegt im Vogelschutzgebiet für die Heidelerche. Zur Optimierung deren Lebensraums sollen einige jüngere Laubbäume entnommen werden, teilt das Landratsamt mit. Die Arbeiten gehen über die im Landschaftspflegevertrag enthaltenen Auflagen hinaus, in dem nur die Nachpflege von Gehölzen geregelt ist. Die Arbeiten übernimmt die Straßenmeisterei Balingen. Die Gemeinde Dotternhausen, der die Flächen gehören, hat ihre Zustimmung erteilt. Diese, so die Behörde, stehe in keinem Zusammenhang mit der geplanten Steinbrucherweiterung.