Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dotternhausen Kühlwein: "eine fordernde Zeit"

Von

Dotternhausen. Amtsverweser Alfons Kühlwein hat am Ende der jüngsten Sitzung des Dotternhausener Gemeinderats Bilanz seiner Zeit in der Gemeinde gezogen.

Diese sei sehr fordernd und aufwendig sowie auch arbeitsintensiv gewesen, betonte Kühlwein. So hätten allein im Juli vier Gemeinderatssitzungen stattgefunden. Die beherrschenden Themen seien die Vertragsverhandlungen mit der Firma Holcim, die Corona-Pandemie, der vielfachen Personalwechsel im Rathaus und zuletzt die Bürgermeisterwahl gewesen.

"Einige Themen und Aufgaben konnten abgeschlossen und gleichzeitig neue angestoßen werden", führte Kühlwein aus, der seit mehr als einem Jahr Amtsverwesen in Dotternhausen war. Er wünschte den Mitgliedern des Gemeinderats und der gesamten Bevölkerung ein Ende der Pandemie und eine friedvolle Zeit.

Der erste stellvertretende Bürgermeister, Wolfgang Wochner, dankte allen Mitarbeitern der Gemeinde mit Amtsverweser Kühlwein an der Spitze für die geleistete Arbeit.

Die im November neu gewählte Bürgermeisterin Marion Maier hatte ihre neue Stelle offiziell am 4. Januar angetreten. Kühlwein wird diesen Monat noch im Dotternhausener Rathaus sein und der neuen Verwaltungschefin auch danach mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Artikel bewerten
1
loading

Sonderthemen

 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.