Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dotternhausen Kathrin Schäfer übernimmt Plettenberg-Hütte

Von
Kathrin Schäfer sitzt vor der Plettenberg-Hütte und freut sich auf ihre neue Aufgabe als Gastronomin. Foto: Schatz Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Rolf Schatz Dotternhausen. Am Sonntag, 4. September, ist es soweit: Nach mehr als 22 Jahren gibt der Albverein Dotternhausen die Bewirtung der Plettenberg-Hütte in neue Hände. Wanderer und Ausflügler werden von der neuen Pächterin Kathrin Schäfer und ihrem Team bedient.

Kathrin Schäfer freut sich auf die Aufgaben und Herausforderungen, die mit der Plettenberg-Hütte auf sie warten. "Eine gastronomische Selbstständigkeit ist seit längerer Zeit ein großer Traum von mir. Dass dieser sich mit der Plettenberg-Hütte erfüllt, freut mich umso mehr."

Sie kenne diese Hütte seit ihrer Kindheit und habe dort schöne Stunden verbracht, sagt sie. "Auch unter mir als Pächterin soll es dort gesellig sein", erklärt Kathrin Schäfer gegenüber unserer Zeitung.

Für Wanderer, die in der Hütte einkehren wollen, bleibt alles beim Alten. Die Hütte werde weiterhin ganzjährig an Sonn- und Feiertagen für Besucher geöffnet sein. Neben Getränken und Vesper wird es auch Kaffee und Kuchen geben. Außerdem bestehe auch weiterhin die Möglichkeit, die Hütte für Firmen- und Privatfeiern oder für Hüttenabende zu nutzen.

Aber auch neue Ideen schweben Schäfer vor. "Die Plettenberg-Hütte liegt inmitten der schönen Alb-Hochfläche. Natur, Ruhe und Abgeschiedenheit sind Standortfaktoren, die vielseitige Möglichkeiten eröffnen. Mein Ziel ist es, über den sonntäglichen Hüttenbetrieb hinaus ein ergänzendes Angebot für neue Zielgruppen anzubieten."

Kathrin Schäfer wuchs in Dotternhausen auf und wohnte dort bis zu ihrem 18. Lebensjahr. Nach ihrem Marketingstudium an der Dualen Hochschule in Villingen-Schwenningen war sie fünf Jahre lang als Marketing-Managerin bei einer namhaften Firma in Schiltach beschäftigt. Nach einer einjährigen Reise durch Asien und Neuseeland übte sie verschiedene gastronomischen Tätigkeiten aus.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading