Sitzung: Kommunalamt erteilt keine Freigabe für neuen Vertrag

Dotternhausen (bv). Der Gemeinderat Dotternhausen hat seine nächste Sitzung am Mittwoch, 18. September, ab 19 Uhr im Rathaus.

Dabei geht es erneut um den "Zwölften Zusatzvertrag zwischen der Gemeinde und dem Holcim-Zementwerk zum Plettenberg-Abbau". Der Gemeinderat hatte diesem am 22. Mai zugestimmt.

Nach Darstellung der Verwaltung hat das Kommunalamt aber keine Freigabe zur Unterzeichnung des Vertrags erteilt, weil noch keine Informationen über den Wert der Nutzungsüberlassung vorliegen.

Wie berichtet, will die Gemeinde Holcim im Rahmen der Süderweiterung Flächen für Ausgleichsmaßnahmen überlassen. Das Kommunalamt muss daher überprüfen, ob diese Flächen zu ihrem vollen Wert überlassen werden. Dies kann derzeit aufgrund fehlender Informationen offenbar nicht geschehen; mithin der Gemeinderatsbeschluss vom 22. Mai nicht umgesetzt werden. Nun müssen die Dotternhausener Räte entscheiden, wie weiter verfahren werden soll. Der Beschlussvorschlag von Bürgermeister-Stellvertreter Wolfgang Wochner lautet: "offene Diskussion".

Bei der Sitzung geht es nach der Bürgerfragestunde, der Ehrung von Gemeinderäten und Vergaben auch um das Bodenmonitoring der Firma Holcim. Ausgewählt wurden zwei Standorte in der Hauptwindrichtung und eine Referenzfläche abseits der Hauptwindrichtungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: