Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dotternhausen Hilfe von Holcim fürs DRK

Von
100 Schutzbrillen hat die Firma Holcim dem DRK Zollernalb gespendet.Foto: Holcim Foto: Schwarzwälder Bote

Dotternhausen. Die Holcim (Süddeutschland) GmbH hat auf die Anfrage des Deutschen Roten Kreuzes im Kreis schnell reagiert: 100 Schutzbrillen hat Werksleiter Dieter Schillo dem Leiter der Integrierten Leitstelle des DRK Zollernalb, Alwin Koch, geschickt.

"Reichen gerne weiter"

"Zum Glück haben wir immer so viele Schutzbrillen für die Besuchergruppen vorrätig. Nachdem im Moment weder Werks- noch Museumsbesuche möglich sind, reichen wird diese natürlich sehr gerne den Menschen weiter, die sie am dringendsten brauchen. Wir haben großen Respekt vor allen Helfern, die sich zum Wohle der Gesellschaft engagieren. Das ist vorbildlich, und dafür sagen wir herzlich Danke", so Holcim- Werksleiter Dieter Schillo.

Artikel bewerten
2
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.