Neue Wege, Platzgestaltung beim Ehrenmal mit Zugangstreppe sowie die Anlegung von zwei Rasengrabfeldern: Auf dem Friedhof in Dotternhausen stehen größere Arbeiten an. Bei einem Vorort-Termin am Mittwoch hat sich der Gemeinderat unter Vorsitz von Amtsverweser Alfons Kühlwein mit dem Thema befasst. Deutlich wurde dabei, dass die Räte kein Stückwerk wollen, sondern ein zukunftsfähiges Gesamtkonzept anstreben, das alle nötigen Aspekte aufgreifen soll. Denkbar für die Gemeinderäte ist es, die Wege etwas höher zu legen, sodass vom Friedhofseingang bis zur Treppe am Ehrenmal eine einheitliche, leicht ansteigende Fläche entstehen könnte. Laut Beschluss des Gremiums soll die Landschaftsarchitektin Ilse Siegmund, die unter anderem auch die Umgestaltung des Schörzinger Friedhofs geplant hat, zunächst ein "grobes Angebot" für eine Überplanung des Friedhofs abgeben. bv/Foto: Schatz