Foto: Schwarzwälder Bote

Die Gemeinde Dotternhausen hat das Gasthaus Hirsch in der Hauptstraße 31

Die Gemeinde Dotternhausen hat das Gasthaus Hirsch in der Hauptstraße 31 erworben, das leer steht. Die Gemeindeverwaltung will den Kauf der Immobilie in der nächsten Sitzung des Gemeinderats am kommenden Mittwoch, 27. Januar, öffentlich bekanntgeben. "Man hat uns die Immobilie angeboten", betont Bürgermeisterin Marion Maier. Es sei allerdings noch nicht klar, was mit dem traditionsreichen Gastronomiegebäude künftig geschehen solle. "Es liegen viele Aufgaben vor uns. Wir machen eins nach dem anderen", sagt Maier und verweist darauf, dass aktuell das Baugebiet Killwiesen in der Gemeinde Priorität habe. Nadine und Frank Bechtold hatten als letzte Pächter den "Hirsch", den es seit dem 18. Jahrhundert gibt, Ende 2018 übernommen und bis Juni 2020 geführt. Sie wechselten dann aufs "Zollhaus" in Schömberg. bv/Foto: Hauser

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: