Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dotternhausen Das Leben der Sportler steht Kopf

Von
Die aktiven Turner in Dotternhausen sind einfallsreich. In der Corona-Krise steht mancher Kopf; eine Übung, die auch im eigenen Garten und bei Schnee möglich ist.Foto: Schatz Foto: Schwarzwälder Bote

Dotternhausen. Das Leben steht in der Corona-Krise Kopf und somit auch das Vereinsleben. Sämtliche Veranstaltungen, sei es musikalischer, kultureller oder sportlicher Art, können nicht stattfinden. Die Aktiven der Vereine leiden unter dem Lockdown.

So auch die Dotternhausener Turner. Turnwettkämpfe können nicht stattfinden, daher wird in vielen sporttreibenden Vereinen online trainiert.

Kreative Ideen der Aktiven gefragt

So werden von vielen aktiven Vereinsmitgliedern kreative Ideen und immer wieder neue Einfälle während der Coronazeit abverlangt, um das Vereinsleben, so gut es geht, aufrechtzuerhalten und Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen.

Da hilft es manchmal, einfach mal im eigenen Garten einige Übungen zu absolvieren und einen Kopfstand im Schnee zu machen.

Hoffen auf wieder geöffnete Turnhallen

So hoffen nicht nur die Aktiven in Dotternhausen, dass bald wieder etwas mehr Normalität ins Leben zurückkehren wird. Dann wird auch der Gang in die derzeit noch geschlossenen Turnhallen noch mehr geschätzt.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.