Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornstetten Vom Wildwuchs bis zum Nachwuchs

Von
Treffen sich von April bis Oktober jeden Donnerstag zum Erfahrungsaustausch: die Mitglieder des Gartenbauvereins Dornstetten und Umgebung. Foto: Stadler Foto: Schwarzwälder Bote

Donnerstags ab 18.30 Uhr ist in den Sommermonaten für die Mitglieder des Gartenbauvereins Dornstetten und Umgebung ein "Jour fixe". Beim wöchentlichen Treffen wird alles rund um den Garten thematisiert – vom Obst- und Gemüseanbau bis zu Sträuchern und Bäumen.

Dornstetten. Warum sterben am jungen Pfirsichbaum die Äste ab? Wie pflanzt man Tomaten richtig an, und wieso bekommen sie braune Flecken? Diese und viele weitere Fragen kommen zur Sprache, wenn am Donnerstagabend regelmäßig mehr als 15 Mitglieder des Gartenbauvereins Dornstetten und Umgebung zum Erfahrungsaustausch rund um den Tisch sitzen und sich gegenseitig Tipps geben.

Momentan steht die Anlage eines Bauerngartens auf der Agenda. Dort sollen Beerensträucher, Stauden und Kräuter – teils in Hochbeeten – angepflanzt werden. Durch Patenschaften sollen die Beete betreut werden.

Jubiläumsfeier im kommenden Jahr

Geplant sind auch ein Bienenhotel und bienenfreundliche Blumenwiesen. Zudem setzen sich die Mitglieder derzeit mit Themen wie Baumsterben, Problemen mit Tomatenpflanzen sowie Schädlingen, beispielsweise dem Mehltau an Reben, auseinander.

Das größte Vereinsproblem ist jedoch die Überalterung der Mitglieder. Durch die Gründung der Kinder- und Jugendgruppe "Löwenzahn" soll dem ebenso entgegengewirkt werden, wie durch die aktuelle Mitgliederwerbung. Im Aufruf heißt es, dass alle, die bis zum 31. August 2020 Mitglied des Gartenbauvereins werden, an einer Verlosung teilnehmen. Der Hauptpreis wird bei der Feier zum 40-jährigen Bestehen des Vereins im September kommenden Jahres ausgelost.

Geselligkeit und Gemeinschaft stehen für die Gartenfreunde im Vordergrund, insbesondere für den Nachwuchs, der inzwischen eine wichtige Stellung im Vereinsleben einnimmt. Bisher gab es zwei Veranstaltungen der "Löwenzahn"-Gruppe. Jetzt, nach den Sommerferien, geht es weiter. Neben thematischen Veranstaltungen für die Jugend werden "echte Garten- und Naturforscher" gesucht, die ein Garten- und Naturtagebuch zu unterschiedlichen Themen bis Ende Juli 2020 führen sollen. Die Ergebnisse werden dann beim Jubiläumsfest ausgestellt und prämiert.

Diesen Herbst geht es für den Gartenbauverein zunächst auf einen Ausflug mit dem Heimat- und Museumsverein Dornstetten ins Remstal. Für die Fahrt am Samstag, 21. September, sind noch Anmeldungen unter Telefon 07443/16 53 oder 07443/ 911 74 möglich. Der Preis für Busfahrt, Kaffeepause und Eintritt beträgt 35 Euro.

Geplant ist auch ein Vortrag zum Thema "Bauerngarten". Die Expertin und Buchautorin Walburga Schillinger ist Vorsitzende des Netzwerks Baumgarten- und Wildkräuterland Baden. Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Der Gartenbauverein freut sich immer über Besuch von Gästen beim wöchentlichen Austausch in den Monaten April bis Oktober auf der Vereinswiese. In den Wintermonaten treffen sich die Mitglieder am ersten Donnerstag im Monat in einem Gasthaus.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.