Gelungener Fassanstich zum gelungenen Fest: Bürgermeister Bernhard Haas (rechts) eröffnete das Stadtfest. Hilfreich zur Seite standen ihm Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (Zweiter von rechts), Marie-Therese Begeot von der französischen Partnerstadt, Vereinsvertreter Wolfgang Rebmann und Markus Schlör (links) von der Alpirsbacher Klosterbräu. Foto: Ade

Feuerwerk als prächtiger Höhepunkt. Vereine aus allen drei Stadtteilen sind mit von der Partie.

Dornstetten - Große Hocketse auf dem Marktplatz, Open-Air-Feeling auf dem Kirchplatz – das Stadtfest in Dornstetten lockte am Wochenende Besucher jeden Alters in Scharen an.Beim Dornstetter Stadtfest passte auch das Sommerwetter, und schon früh füllte sich am Samstag der Marktplatz mit Besuchern, die die Sonnenstrahlen und die Geselligkeit bei guter Bewirtung durch die Vereine genossen. Ein prächtiger Höhepunkt war wieder das Feuerwerk, das bei Einbruch der Dunkelheit die Blicke in Richtung Himmel zog.

Auf zwei Bühnen gab es Unterhaltung. Auf dem Marktplatz heizte stimmungsvoll die "Schwarzwälder Top Sound Music" aus Lützenhardt ein. Auf der zweiten Bühne beim Kirchplatz spielte anfangs die heimische Band "Slippery Road Conditions", später legten die DJ’s Robeat und Schiller Musik auf. Für die Bewirtung waren Vereine aus allen drei Stadtteilen zuständig. "Für jede Stadt sind lebendige Vereine elementar wichtig", so Bürgermeister Bernhard Haas in seiner Begrüßung. "Vereine, Kirchen und Gruppen haben ein tolles Fest auf die Beine gestellt", freute sich Haas, der den vielen Helfern dankte. Die in Dornstetten vorhandene Gemeinsamkeit lobte auch Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel. "Kein Zweifel, dass das Fest ein Erfolg wird", sagte Fuchtel und erklärte: "In Dornstetten muss es besonders viele Engel geben, sonst wäre das Wetter nicht so gut."

Mit französischen Spezialitäten war eine Abordnung der Partnerstadt Scey-sur-Saone mit von der Partie. Eine Schießbude hatten die Sportfreunde Aach aufgestellt, Andrea Stahl zauberte bunte Kunstwerke auf die Gesichter der Kinder, und der CVJM war mit einem Glücksrad vertreten. Erstmals gab es vor dem Stadtfest rund um den Marktplatz eine Spielstraße für Kinder.

Zum Auftakt am Samstag marschierte der Fanfarenzug Aach – angeführt von Bürgermeister Bernhard Haas, Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel, Moderator Wolfgang Rebmann und Marie-Theres Begeot, der Ehefrau des Bürgermeisters der französischen Partnerstadt Scey-sur-Saone, an der Spitze – auf dem historischen Marktplatz ein.

Mit dem Fassanstich eröffnete Haas das große Fest und stieß mit Marie-Theres Begeot, Hans-Joachim Fuchtel, Wolfgang Rebmann sowie Markus Schlör und Hartmut Haller von der Alpirsbacher Brauerei auf ein Gelingen des Fests an.

Am Sonntag standen ein von Posaunenchor und Liederkranz umrahmter ökumenischer Gottesdienst sowie anschließende Unterhaltung mit der Jugendkapelle der Stadtkapelle Dornstetten und ein Auftritt der Jagdhornbläser der Jägervereinigung des Kreises Freudenstadt auf dem Programm.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: