Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornstetten Mehr Jugendteams im Teilnehmerfeld

Von
Auf dem Spielfeld ging es gleich zur Sache. Foto: Schwarzwälder Bote

Die 44. Stadtmeisterschaften starteten am Donnerstagabend in der Georg-Feuerbacher-Halle. Wie jedes Jahr Ende Januar steht in Dornstetten für eine Woche der Hallenfußball im Fokus, auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Die Endspiele sind am Samstag, 1. Februar.

Dornstetten. Mit dem Anstoß gaben Bürgermeister-Stellvertreter Joachim Kumm und der stellvertretende Vorsitzende der SG, Stefan Dörr, den offiziellen Startschuss für das Turnier. Jugendturniere, das AH-Turnier und das Stadtteilturnier sind in die Stadtmeisterschaften integriert. So sind insgesamt 73 Mannschaften – davon 48 Teams bei den Stadtmeisterschaften – an acht Spieltagen am Ball.

An diesem Samstag findet von 10 bis 13.30 Uhr ein E-Jugend-Turnier statt, ab 16.30 Uhr das AH-Turnier als Ü-35-Turnier. Mit dem F-Jugend-Turnier steht am kommenden Sonntag ein weiteres Jugendturnier auf dem Programm der Großveranstaltung.

"Man merkt, dass die Jugendarbeit in der Spielgemeinschaft zusammen mit Glatten, Hallwangen und Aach Früchte trägt", freute sich Stefan Dörr bei der Eröffnung vor dem Hintergrund, dass in diesem Jahr wesentlich mehr Jugendmannschaften mit von der Partie sind.

"Ich mache das als ehemaliger Aktiver und Trainer bei der SG gerne", betonte Stadtrat Joachim Kumm, der in Vertretung von Bürgermeister Bernhard Haas zusammen mit Stefan Dörr das Turnier eröffnete. Kumm unterstrich, dass die Stadtmeisterschaften über Dornstetten hinaus bekannt seien. Sie seien Werbung für die Stadt und ein fester Bestandteil im Terminkalender. Er dankte der SG für das Ausrichten dieser Traditionsveranstaltung und wünschte ein erfolgreiches Turnier mit fairen, spannenden und verletzungsfreien Spielen.

Höhepunkte bei den Einlagespielen sind am Donnerstag, 30. Januar, ab 19.50 Uhr die Begegnung der Dornstetter Narrenvereine Drillerhansele gegen Schnogaklopfer und ab 20.38 Uhr das Aufeinandertreffen von Vertretern des Gemeinderats und der Stadtverwaltung einerseits und des SG-Vorstands andererseits.

Die Endspiele der C/B- und E/D-Jugendteams sind am Freitag, 31. Januar, für die anderen Gruppen am Samstag, 1. Februar. Dann findet auch der Supercup statt.

An den insgesamt acht Tagen teilt sich die Turnierleitung und Organisation ein eingespieltes SG-Team mit Daniel Eberle, Dennis Böhm, Johannes Günter, Bastian Wennagel, Michael Braun, Philip Kaupp, Dimitri Reser, Dennis Schneider, Andreas Weiß, Thomas Weiß und Mladen Vlasic. Als Turnierwirte sind Daniel Stroh und Stefan Dörr im Einsatz. Ebenfalls für die acht Turniertage dabei sind die Schiedsrichter des Württembergischen Fußball-Verbands und der DRK-Ortsverein Dornstetten, Glatten, Schopfloch.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.