Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornstetten "Leistungen verdienen höchsten Respekt"

Von
Bei der Ehrung (von links): Jugendhaus-Leiterin Susanne Rinck, Bürgermeister Bernhard Haas, Rebecca Krause, Sophie Brakopp, Julia Klose und HGV-Vorsitzender Gerhard Rummel. Foto: Strantz-Kleindienst Foto: Schwarzwälder Bote

Dornstetten (str). Im Rahmen des Projekts "Jugend-Ehrenamt wird anerkannt" hat Dornstettens Bürgermeister Bernhard Haas zu Beginn der jüngsten Gemeinderatssitzung mehrere verdiente Ehrenamtliche ausgezeichnet.

Sophie Brakopp hatte 167,5 Stunden beim Jugendrotkreuz geleistet und erhielt eine Bronze-Urkunde. Julia Klose erhielt für insgesamt 347,5 Stunden beim Jugendrotkreuz und im Oberlinhaus Freudenstadt eine Gold-Urkunde. Ebenso ehrte Haas Jugendhausleiterin Susanne Rinck und Rebecca Krause (Gold-Urkunde, 256,5 Stunden, Jugendrotkreuz). In Abwesenheit wurden Lisa Schmelzle (Gold-Urkunde, 311,5 Stunden, Evangelisches Jugendwerk Freudenstadt, CVJM Hallwangen und Kirchengemeinde Hallwangen) sowie Sebastian Bäßler (Silber-Urkunde, 179,5 Stunden, Evangelisches Jugendwerk Freudenstadt) geehrt.

"Die Leistungen verdienen höchsten Respekt", betonte Haas. Gutscheine des örtlichen Handels- und Gewerbevereins (HGV) überreichte HGV-Vorsitzender Gerhard Rummel.

"Jugend-Ehrenamt wird anerkannt" ist ein Projekt des Kreisjugendrings Freudenstadt, das 2014 zusammen mit der Stadt Dornstetten, dem dortigen Jugendförderverein und Jugendreferat gestartet wurde. Mittlerweile wird das Projekt in Dornstetten ausschließlich von der Stadt und dem Jugendreferat betreut. Ziel ist es, besonders bei 12- bis 25-jährigen das Interesse am Ehrenamt zu fördern und diejenigen zu honorieren, die sich bereits engagieren.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.