Nicole aus Dornstetten liegt derzeit im künstlichen Koma. (Symbolfoto) Foto: sudok1/Fotolia.com

DKMS teilt mit: 24-jährige Nicole ist im künstlichen Koma. Suche nach Stammzellenspender. "Jetzt heißt es kämpfen!"

Dornstetten - Die 24-jährige Nicole aus Dornstetten hat im September bei einer Routineuntersuchung in ihrer Schwangerschaft erfahren, dass sie eine besonders schwerwiegende Form von Blutkrebs hat. Jetzt teilt die DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) die traurige Nachricht mit: Nicole liegt im Koma und hat ihren ungeborenen Sohn verloren.

"Nicoles Zustand ist leider sehr schlecht - sie wurde jetzt ins künstliche Koma versetzt", postet die DKMS auf Instagram. "Der kleine Lian hat es leider nicht geschafft. Er ist jetzt bei den anderen Sternenkindern und passt auf seine Mama auf! Jetzt heißt es kämpfen!"

Nicole leidet an einer sehr aggressiven Form von Blutkrebs. Nur ein passender Stammzellenspender könne ihr Leben retten, teilte die DKMS mit.

Familie und Freunde von Nicole haben mit der DKMS eine Online-Aktion ins Leben gerufen, um einen Spender für die 24-Jährige zu finden. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Nicole und anderen Patienten helfen und sich die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellen. Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen, einer Anleitung und einer Einverständniserklärung kann jeder dann selbst einen Wangenschleimhautabstrich vornehmen und per Post zurücksenden, damit die Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.

Weitere Informationen: www.dkms.de/helft-nicole