Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornstetten Jede Menge unterhaltsame Touren

Von
Meditative Wanderung: Der "Dornstetter Freizeitsommer" wird dieses Jahr von der Ruhe der Natur und ihren Impulsen bereichert – erstmals am heutigen Freitag. Foto: Bergschmidt Foto: Schwarzwälder Bote

Auf Wanderung mit dem Nachtwächter? Das alte Handwerk der Seifen entdecken? Oder unter der Erde auf Entdeckungstour? Der "Freizeitsommer" in Dornstetten verspricht laut Tourist-Information abwechslungsreich und unterhaltsam zu werden. Vor allem steht er kurz vor der Tür.

Dornstetten. Die kostenlosen Themenführungen richten sich nicht nur an Gäste, sondern sollen vor allem auch den Einheimischen einen neuen, abwechslungsreichen Blickwinkel auf ihre Stadt geben, heißt es in der Pressemitteilung der Tourist-Information. Zahlreiche Experten geben dabei Einblicke in spannende Themen rund um Dornstetten.

Abseits von den Besucherströmen des Barfußparks in Hallwangen lädt die Natur ein, zur Ruhe zu kommen und mit allen Sinnen wahrgenommen zu werden. Gemeinsam die natürliche Umwelt zu erleben und sich von verschiedenen Impulsen dabei begleiten zu lassen, ist mit Christa Bergschmidt an diesem Freitag und am 17. September, jeweils ab 17 Uhr, möglich. Für die kleine Wanderung sind feste Schuhe und dem Wetter entsprechende Kleidung wichtig. Start der meditativen Wanderung ist am Eingang des Barfußparks.

Spannende Touren auch in den Ortsteilen

Auch eine Exkursion über die Grenzen Dornstettens hinaus steht diesmal auf dem Programm. In der Seifenschule Wörnersberg wird altes Handwerk neu entdeckt. Am 16. Juli und am 10. September zeigt Susanne Albert anschaulich, wie Naturseife aus Lauge und Ölen traditionell hergestellt wird. Eine Besichtigung der Seifenmanufaktur gehört bei diesen Themenabenden mit dazu. Die Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich.

Die beiden Ortsteile Dornstettens werden im Freizeitsommer keineswegs vernachlässigt, betont das Kulturamt. So laden sowohl Hermann Friedrich als auch Jürgen Mast zu einer ortskundlichen Wanderung nach Aach ein. Historisch relevante Punkte werden besichtigt, und spannende Anekdoten runden die Themenabende ab. Termine sind der 24. Juli und der 30. Juli. Start ist jeweils an der Flößerstatue in Aach.

Wer auf den Spuren der alten Bergleute wandern möchte, hat am 14. August und am 21. August die Gelegenheit, einen Spaziergang unter Tage zu erleben. Los geht es am Aussichtspunkt Bäumle am Weiler Weg. Von dort aus beginnt eine geologische Wanderung über den Höhenkamm mit anschließender Führung unter Tage. Gemeinsam mit dem Förderkreis Historischer Bergbau Hallwangen kann die Grube Himmlisch Heer begangen werden. Das historische Silber-, Kupfer- und Schwerspatbergwerk hat selbst im Hochsommer eine Stollentemperatur von acht Grad, daher raten die Veranstalter zu entsprechend warmer Kleidung.

Weitere spannende Themenabende stehen demnächst an: Die historische Altstadt stellt Stadtführer Heinrich Albrecht vor. Seine Stadtführungen rund um den Marktplatz und die Martinskirche finden am 31. Juli, 28. August und 13. September statt. Der Stadtführer erzählt von geschichtlichen Daten und gibt interessante Details zum Besten. Auch als Nachtwächter ist Albrecht zu erleben: Historisch passend gekleidet und mit Fackel ausgestattet, schlüpft er am 2. Oktober und 30. Oktober in die Rolle eines Nachtwächters, singt passende Lieder und nimmt mit auf einen Rundgang der Stadtmauer entlang.

Für Entdeckungsfreudige bietet Andreas Ammer am 4. September und am 11. September eine Führung durch die historischen Keller Dornstettens an. Was sich in den zahlreichen Gewölbekellern verbirgt, will der Geschichtskenner den Besuchern eindrücklich näherbringen. So führt die einzigartige Atmosphäre der kühlen, steinigen Gewölbekeller auf eine Reise in die Vergangenheit. Da die Abgänge in die Keller teilweise nicht gesichert sind, sollte man gut zu Fuß sein, so die Tourist-Information.  Für alle Angebote muss eine Anmeldung über die Tourist-Information erfolgen, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist. Weitere Informationen gibt es bei der Tourist-Information Dornstetten unter Telefon 07443/96 20 30 oder per E-Mail an info@dornstetten.de.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.