Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornstetten/Horb Bei Flucht vor den Eltern vom Balkon gestürzt

Von
Seine zweite Flucht endete für einen 45-Jährigen aus Horb im Krankenhaus. (Symbolfoto) Foto: Jaromir Chalabala/ Shutterstock

Dornstetten/Horb - Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntagmorgen im Bereich der Auffahrt Hochgerichtstraße zur B 28 eine Verkehrsinsel über- und zwei Verkehrszeichen umgefahren. Danach flüchtete er von der Unfallstelle. Die zweite Flucht des Mannes an selben Tag endete für ihn im Krankenhaus.

Der 45-Jährige verlor gegen 7.30 Uhr nahe Dornstetten mit über zwei Promille die Kontrolle über seinen Mercedes und fuhr über eine der dortigen Verkehrsinseln. Dabei prallte er gegen zwei Verkehrszeichen, die abgerissen wurden.

Dennoch setzte der Mann seine Fahrt in Richtung Freudenstadt fort. Kurz hinter der Tankstelle Teufel blieb sein Mercedes an der B 28 stehen. Danach stieg er aus und ging zu Fuß weiter. Eine Streife der Polizei stellte ihn wenig später im Bereich einer Unterführung.

Eltern erteilen "Hausarrest"

Der 45-Jährige hatte sich bei dem Unfall leicht verletzt, brauchte aber keinen Arzt. An seinem Auto entstand ein Schaden in Höhe von zirka 15.000 Euro. Nachdem der Mann etwas Blut zur Alkoholuntersuchung und seinen Führerschein abgegeben hatte, durfte er wieder nach Hause gehen.

Am Abend stürzte der 45-jährige Horber vom Balkon der elterlichen Wohnung. Wegen des Alkoholgenusses wollte ihn sein Vater nicht mehr aus dem Haus lassen, woraufhin der "Eingesperrte" kurzerhand über den Balkon aus dem dritten Stock nach unten klettern wollte. Dabei verlor er den Halt und stürzte mehrere Meter in die Tiefe.

Bei dem Sturz wurde der Betrunkene schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er liegt jetzt im Krankenhaus.

Artikel bewerten
21
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.