Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornstetten "Haas ist Verwaltungsfachmann durch und durch"

Von
Bürgermeister Bernhard Haas in Dornstetten (Zweiter von rechts, daneben seine Ehefrau Daniela) feierte sein 40-jähriges Jubiläum im öffentlichen Dienst. Ihm gratulierten Landrat Klaus Michael Rückert (Mitte) mit der Urkunde des Landes – und persönlich mit einer Flasche Whiskey – sowie die Bürgermeister-Vize Ilona Costantino und Joachim Kumm. Foto: Strantz-Kleindienst Foto: Schwarzwälder Bote

Dornstetten. "Das ist ein positives Zeichen für die Arbeit der Verwaltung, des Gemeinderats und des Bürgermeisters": Mit diesen Worten leitete Landrat Klaus Michael Rückert zu Beginn der jüngsten Gemeinderatssitzung in der Dornstetter Stadthalle seine Laudatio zum 40-jährigen Jubiläum von Bürgermeister Bernhard Haas im öffentlichen Dienst ein.

Rückert ließ kurz einige markante Stationen der Vita von Haas Revue passieren. So nannte er unter anderem dessen Eintritt als Wehrdienstleistender am 1. Juli 1980 in den öffentlichen Dienst, seine Arbeit in der Gemeinde Hardt bei Schramberg, seine Zeit in Rottweil und in Kehl bis hin zum Arbeitsbeginn am 15. Oktober 1993 bei der Stadt Dornstetten. "Haas ist Verwaltungsfachmann durch und durch", stellte Rückert anerkennend fest. Haas, der dann vor acht Jahren zum ersten Mal Dornstettens Bürgermeister geworden sei, sei jüngst zudem zum zweiten Mal "mit grandioser Mehrheit" wiedergewählt worden.

40 Jahre im öffentlichen Dienst seien ungewöhnlich, betonte Rückert. Haas zeichne aus, dass er sich solides Wissen angeeignet, dieses in den Dienst der Allgemeinheit gestellt habe und weiterhin stelle. Gerade auch in jüngster Zeit, angesichts der Corona-Pandemie, habe sich Haas’ Kompetenz gezeigt, auch darin, ad hoc Entscheidungen zu treffen, ohne genau zu wissen, ob sie tatsächlich richtig seien. Man habe jedenfalls bis dato "großartig" zusammengearbeitet.

Interessante Zeit mit immer mehr Arbeit

Rückerts Dank galt auch dem Gemeinderat sowie der Familie und der Frau des Bürgermeisters. Er selbst, so der Landrat, wisse nur zu genau, was ein derartiges Amt an Belastungen bedeute, das immer wieder auch Unterstützung fordere und Entbehrungen mit sich bringe. Der Landrat betonte zudem mehrfach, wie sehr Haas die Stadt vorangebracht habe. "Die Zukunft dieser wunderschönen Stadt wird weiter gestaltet."

Bürgermeister-Stellvertreterin Ilona Costantino (FW/CDU) überreichte Blumen. Joachim Kumm (SPD), zweiter stellvertretender Bürgermeister, verlas für VfB-Fan Haas eine Gratulationsrede des VfB Stuttgart und dankte für die gute Zusammenarbeit.

Haas dankte für all die Gratulationen und Würdigungen mit einer kurzen Rede. "Ich bin ganz schön erschrocken – 40 Jahre öffentlicher Dienst, da merkt man, wie alt man doch geworden ist", sagte er einleitend. Unter anderem betonte Haas, der ebenfalls einige Stationen seines Lebens- und Berufswegs skizzierte, wie viel Glück er 1993 gehabt habe, als seine Frau eine Stellung in Freudenstadt erhalten habe und er in Dornstetten habe beginnen können. Die Jahre seither seien hochinteressant gewesen. Zugleich konstatierte Haas aber auch eine deutliche Zunahme an Arbeit und Aufgaben.

"Ich empfinde Dankbarkeit für alles, was mir in den 40 Jahren widerfahren ist", so Haas, der allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung dankte, insbesondere seiner Frau und Familie. Nicht immer sei er zuhause so ausgeglichen wie am Arbeitsplatz. "Ich freue mich, dass ich nach 40 Jahren weiterhin dabei sein darf."

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.